vergrößernverkleinern
© VISA
Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Frauenfußball wird immer mehr zu einem gesellschaftlichen Statement: Die Gleichberechtigung der Geschlechter ist in allen Lebensbereichen topaktuell. Das scheint sich mit zunehmender Beliebtheit und Zuwachs auch auf den Frauenfußball auszuwirken. Die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™ war ein klarer Schritt in diese Richtung – mit Fernsehrekorden auf der ganzen Welt und steigenden Ticketverkäufen. 

Im Frühjahr 2020 wurde dieses Wachstum durch die Covid-19-Pandemie beeinträchtigt, als der Großteil der Sportwelt zum Erliegen kam. Aus gesellschaftlicher Sicht ist das besonders gravierend – schließlich hilft der Sport dabei, alle Geschlechter auf Augenhöhe zu bringen. Nicht umsonst spielen sowohl Männer als auch Frauen Fußball nach exakt identischen Regeln. In puncto Prestige und Gehalt ist allerdings beim Frauenfußball noch immer viel Luft nach oben.

© VISA

Starkes Zusammenspiel zwischen sportlichem und wirtschaftlichem Erfolg

Regierungen, Sportorganisationen und Sponsoren auf der ganzen Welt sind ständig gefordert, ihr Engagement für die Verbesserung der Vielfalt und Integration im Sport unter Beweis zu stellen. Denn die Korrelation zwischen sportlichem und wirtschaftlichem Erfolg ist überwältigend: 94 Prozent der Frauen in einer Führungsposition haben irgendwann in ihrem Leben Sport getrieben.[1] Trotz allem gibt es immer noch geschlechtsspezifische Unterschiede – und es bleibt noch einiges zu tun, um gleichberechtigte Plattformen zu schaffen, egal ob im Sport oder in der Wirtschaft.

Visa möchte das Wachstum des Frauenfußballs in ganz Europa unterstützen und beschleunigen. Deshalb wird eine Plattform geschaffen, die Athletinnen inspiriert und die Gleichberechtigung der Geschlechter weltweit fördert. Die weltweiten Partnerschaften der Marke im Bereich Frauenfußball umfassen Beziehungen mit der UEFA Women’s, der FIFA, dem Internationalen Olympischen Komitee, dem US-Fußballverband (USSF) sowie als Sponsor des „SheBelieves“ Cup 

Auszeichnung für individuelle Spitzenleistungen

Mit der UEFA Women’s Champions League Final „Player of the Match“ Auszeichnung will Visa ein weiteres Zeichen setzen. Diese von Visa gesponserte Ehrung wird an die Spielerin verliehen, die während des Matches ein herausragendes Spiel, Können oder Entschlossenheit zeigt.

© VISA

Förderung auch abseits des Spielfelds

Das Engagement im Bereich Frauenfußball ist eine von vielen Visa Initiativen auf der ganzen Welt, die Frauen eine solide Grundlage für Wachstum schafft. Abseits des Spielfelds startete Visa letztes Jahr die erste globale Visa Everywhere Initiative: Women’s Global Edition, bei der Gründerinnen dazu eingeladen wurden, Herausforderungen in den Bereichen Fintech und Social Impact anzugehen. Das Programm baut auf die weltweite Plattform „She’s Next, Empowered by Visa“ auf. Sie hilft Gründerinnen von Kleinunternehmen auf der ganzen Welt beim Aufbau, der Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung ihres Geschäfts. She’s Next wird unterstützt vom Female Founder Collective (FFC) – einem Netzwerk von Unternehmen, die von Frauen geführt werden und Frauen fördern.

Der Frauenfußball bekommt mit Visa einen authentischen Partner – schließlich wird die Begegnung der Geschlechter auf Augenhöhe im Unternehmensalltag von Visa gelebt: Dafür sprechen 41 % weiblicher Mitarbeiterinnen. Auch die Führungsriege des Unternehmens ist etwa zur Hälfte weiblich. Diese Einstellung will Visa auch außerhalb des eigenen Unternehmens fördern. Im Februar 2020 kündigte Visa „The Second Half“ an: ein Karriere-Entwicklungsprogramm zur Unterstützung von Fußballerinnen in Europa, die ihre berufliche Entwicklung über den Fußballplatz hinaus gestalten wollen. Somit warten schon die nächsten Erfolgsgeschichten mit einer sportlichen Vergangenheit auf ihren ganz persönlichen Startschuss.

© VISA

Ein Blick in die Zukunft

Es gibt allen Grund für Optimismus, dass der Frauenfußball seine Wachstumsdynamik zurückgewinnen wird. Marken haben eine große Chance, ihr anhaltendes Engagement für die Unterstützung des Frauenfußballs unter Beweis zu stellen – und damit eine Sphäre voranzubringen, die beispielhaft für Geschlechtergleichheit werden kann.

[1] https://wnywomensfoundation.org/app/uploads/2017/11/76.-Where-will-you-find-your-next-leader.pdf

Nächste Artikel
previous article imagenext article image