vergrößernverkleinern
Igor Kurganov gewann auch in Prag ein großes Event
Igor Kurganov gewann auch in Prag ein großes Event © Lina Olofsson
teilenE-MailKommentare

Der Deutsch-Russe Igor Kurganov feiert bei der PokerStars Championship in Prag seinen nächsten Sieg bei einem High Roller. Für andere Deutsche läuft es nicht so gut.

Nächster großer Zahltag für Igor Kurganov. Der Deutsch-Russe gewann im Rahmen der PokerStars Championship in Prag den zweiten Single-Day High Roller mit einem Buy-In von 25.500 Euro.

Im Heads-Up setzte sich Kurganov im Casino Atrium gegen JC Alvarado aus Mexiko durch und sackte ein Preisgeld von 371.250 Euro ein.

Der 29-Jährige gewann bei Live-Turnieren gewann nun bereits über 14,6 Millionen US-Dollar und liegt damit auf Platz 24 der All Time Money List.

Erst im August hatte Kurganov, der mit der britischen Pokerspielerin Liv Boeree liiert ist, mit seinem Sieg beim PokerStars Championship Barcelona 50.000 Euro Super High Roller für Aufsehen gesorgt. Dort strich er einen Gewinn von insgesamt 1.084.100 Euro ein.

Voglsang verpasst Preisgeld knapp

Weiteren deutschen Poker-Assen blieb in Prag der Sprung ins Geld versagt. Christoph Voglsang verpasste dies als Achter lediglich um eine Position. Dietrich Fast, Ole Schemion, Koray Aldemir und Stefan Schillhabel verabschiedeten sich bereits früher aus dem Turnier.

Der Buy-In in Höhe von 25.500 Euro wurde insgesamt 52 Mal bezahlt, was einen Preisgeldpool von insgesamt 1.274.000 Euro ergab.

Die Top 7 und ihre Preisgelder im Überblick:
1. Igor Kurganov (Russland): 371.250 Euro
2. JC Alvarado (Mexiko): 319.750 Euro
3. Christopher Kruk (Kanada): 185.000  Euro
4. Stephen Chidwick (Großbritannien): 140.000 Euro
5. Thomas Mühlöcker (Österreich): 108.000 Euro
6. Vladimir Troyanovskiy (Russland): 83.000 Euro
7. Eric Seidel (USA): 67.000 Euro

Nächste Artikel
previous article imagenext article image