vergrößernverkleinern
Andre Greipel muss sich knapp geschlagen geben
Andre Greipel muss sich knapp geschlagen geben © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bei der Eneco Tour verpasst Andre Greipel nur knapp seinen zweiten Tagessieg. Ein Ausreißer-Duo setzt sich durch. Die Gesamtführung übernimmt ein Niederländer.

Top-Sprinter Andre Greipel hat unweit der deutschen Grenze nur knapp seinen zweiten Etappensieg bei der Eneco Tour verpasst.

Der Rostocker kam in Sittard elf Sekunden hinter dem Ausreißer-Duo mit Tagessieger Johan Le Bon (Frankreich/FDJ) und dem Niederländer Dylan van Baarle (Niederlande) vom Team Cannondale-Garmin als Sechster in Ziel.

Neuer Gesamtführender ist nach fünf Etappen der Niederländer Wilco Kelderman (Team LottoNL-Jumbo), der eine Sekunde Vorsprung auf van Baarle aufweist.
Greipel, vierfacher Etappengewinner der Tour de France 2015, startete auf der hügeligen und verregneten Etappe mit seinen Verbündeten zu spät seine Aufholjagd.

Anzeige

Le Bon und van Baarle waren bereits nach 55 der 179,6 km ausgerissen und retteten am Ende wenige Sekunden Vorsprung ins Ziel.

Die sechste Etappe am Samstag führt über 198 km von Heerlen ins belgische Houffalize.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image