vergrößernverkleinern
Chris Froome
Chris Froome erlitt einen Einbruch © Imago
teilenE-MailKommentare

Beim Etappenrennen Tirreno-Adriatico siegt der Brite Adam Yates. Landsmann Chris Froome bricht ein. Ein Pole übernimmt die Führung im Gesamtklassement.

Der polnische Radprofi Michal Kwiatkowski hat beim Etappenrennen Tirreno-Adriatico die Führung im Gesamtklassement übernommen.

Auf der fünften, 178 Kilometer langen Etappe von Castelraimondo nach Filottrano, dem Heimatort des 2017 verstorbenen Italieners Michele Scarponi, reichte dem 27-Jährigen vom Team Sky ein dritter Platz, um den bis dahin führenden Italiener Damiano Caruso (BMC Racing) mit nun drei Sekunden Vorsprung auf Rang zwei der Gesamtwertung zu verweisen. 

Beim Etappensieg des Briten Adam Yates (Mitchelton-Scott) erlitt dessen Landsmann Chris Froome (Sky) einen Einbruch. Der viermalige Tour-de-France-Sieger ließ sich früh abhängen und kam mit über acht Minuten Rückstand ins Ziel.

Tony Martin (Katusha-Alpecin) kam als bester Deutscher auf Platz 26.

Yates hatte 3,8 Kilometer vor dem Ziel aus dem Hauptfeld heraus attackiert und rettete sieben Sekunden Vorsprung auf die vom slowakischen Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe) angeführte erste Verfolgergruppe um Kwiatkowski und den zeitgleichen Caruso (10.) ins Ziel.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image