vergrößernverkleinern
Radsport: Julian Alaphilippe gewinnt sechste Etappe bei Critérium du Dauphiné
Julian Alaphilippe (l.) setzt sich im Foto-Finish durch © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Beim Critérium du Dauphiné setzt sich Lokalmatador Julian Alaphilippe denkbar knapp durch. Im Foto-Finish verweist er einen Österreicher auf Rang zwei.

Lokalmatador Julian Alaphilippe hat die sechste Etappe beim 71. Critérium du Dauphiné gewonnen und die Führung in der Bergwertung übernommen.

Der 27-jährige Franzose vom Team Deceuninck-Quick-Step kam auf dem 229 Kilometer langen Teilstück von Saint-Vulbas nach Saint-Michel-De-Maurienne hauchdünn vor dem Österreicher Gregor Mühlberger (Bora-hansgrohe) ins Ziel. Das Foto-Finish musste über den Sieger entscheiden.

Dritter wurde der Italiener Alessandro De Marchi (CCC Team). Der Brite Adam Yates (Mitchelton-Scott) verteidigte sein am Dienstag erobertes Gelbes Trikot mit vier Sekunden Vorsprung vor dem Belgier Dylan Teuns (Bahrain-Merida) erneut erfolgreich.

Anzeige

Rundfahrspezialist Emanuel Buchmann (Bora-hansgrohe) überquerte mit einem Rückstand von 6:10 Minuten auf Alaphilippe als 15. die Ziellinie. Für Sprinter Andre Greipel (Arcea-Samsic) reichte es zum 135. Platz.

Zum Abschluss stehen am Wochenende noch zwei schwere Hochgebirgsetappen auf dem Programm. Am Samstag geht es über 133 Kilometer von Saint-Genix-les-Villages nach Pipay. Die achttägige Dauphine gilt traditionell als eines der wichtigsten Vorbereitungsrennen auf die Tour de France.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image