vergrößernverkleinern
Lisa Klein, Straßenrad, EM
Lisa Klein (vorne) hat bei der Straßenrad-EM ihre zweite Silbermedaille gewonnen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Lisa Klein hat bei der Straßenrad-EM doppelten Grund zur Freude. Nach Silber im Mixed-Teamzeitfahren holt sie auch im Einzelzeitfahren den zweiten Platz.

Lisa Klein (Saarbrücken) hat bei der Straßenrad-EM im niederländischen Alkmaar ihre zweite Silbermedaille binnen 24 Stunden gewonnen, die Männer fuhren beim Sieg des Belgiers Remco Evenepoel deutlich am Podest vorbei

Meistgelesene Artikel

Die 23-Jährige musste sich im Zeitfahren der Frauen über 22,4 Kilometer in 28:37 Minuten nur Ex-Weltmeisterin Ellen van Dijk aus den Niederlanden geschlagen geben, die in 28:07 Minuten ihren vierten EM-Titel in Folge gewann. "Für mich persönlich war es eine sehr schwere Strecke", sagte Lisa Klein, "wenn eine Böe kam, musste man ganz schon Haltung bewahren. Es war anspruchsvoll."

Bronze ging an Lucinda Brand (Niederlande/28:52). Um 15 Sekunden fuhr Mieke Kröger am Podium vorbei. Die 26 Jahre alte Bielefelderin hatte als Sechste einen Rückstand von 1:07 Minuten auf Siegerin van Dijk, die auf ein Stundenmittel von 47,801 Kilometer kam.

Anzeige

Jetzt aktuelle Sportbekleidung bestellen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Bei den Männern zeigte der Belgier Remco Evenepoel keine Woche nach seinem Sieg Clasica San Sebastian erneut sein Ausnahmetalent. Der 19-Jährige gewann in 24:55 Minuten vor dem Dänen Kasper Asgreen (25:14) und Edoardo Affini aus Italien (25:16).

Sütterlin als 17. bester Deutscher

Jasha Sütterlin fuhr als bester Deutscher mit einem Rückstand von 1:27 Minuten auf Rang 17, Marco Mathis landete mit einem Rückstand von 1:52 auf Platz 21.

Klein und auch Kröger hatten am Vortag im Mixed-Teamzeitfahren den zweiten Platz belegt. In 53:03 Minuten lag das Sextett des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) 14 Sekunden hinter den siegreichen Niederländern. Am Donnerstag durfte sich der BDR zudem noch über Gold im U23-Wettbewerb freuen, hier triumphierte die erst 19 Jahre alte Hannah Ludwig (Traben-Trarbach).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image