vergrößernverkleinern
Roger Federer arbeitet aktuell an seinem Tennis-Comeback
Roger Federer arbeitet aktuell an seinem Tennis-Comeback © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Ex-Davis-Cup-Kapitän Niki Pilic hält weitere große Triumphe von Roger Federer für unwahrscheinlich. Stattdessen denkt er neben Djokovic und Nadal auch an Zverev.

Der frühere deutsche Davis-Cup-Kapitän Niki Pilic glaubt nicht an weitere große Triumphe von Tennis-Superstar Roger Federer.

"Ich kann mir nicht vorstellen, dass Federer noch ein oder zwei Major-Turniere gewinnt", sagte der 81-Jährige der serbischen Tageszeitung Blic: "Ich sage nicht, dass er es nicht kann, aber es wird sehr schwierig."

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Pilic verwies darauf, dass Federers Rivalen Rafael Nadal (34) und Novak Djokovic (33) beide jünger sind. Hinzu kämen die deutsche Nummer eins Alexander Zverev, US-Open-Champion Dominic Thiem aus Österreich und der Russe Daniil Medvedev, der zuletzt die ATP Finals in London gewann.

Federer, mit 20 Titeln gleichauf mit Nadal Grand-Slam-Rekordsieger, hatte zuletzt seine für die Australian Open angepeilte Rückkehr auf die Tennis-Tour abgesagt.

Auch interessant

Das Comeback verschiebt sich nach zwei Knie-Operationen im Jahr 2020 somit weiter.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image