vergrößernverkleinern
Mischa Zverev hat in dieser Saison bereits 14 Mal in der 1. Runde verloren
Mischa Zverev hat in dieser Saison bereits 14 Mal in der 1. Runde verloren © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Beim ATP-Turnier in Stockholm müssen Mischa Zverev und Jan-Lennard Struff für ihre Auftaktsiege hart arbeiten. Struff wehrt sogar Matchbälle ab.

Die beiden Davis-Cup-Spieler Mischa Zverev und Jan-Lennard Struff haben jeweils nach Nervenproben das Achtelfinale des ATP-Turniers in Stockholm erreicht.

Der Weltranglisten-49. Struff besiegte den Rumänen Marius Copil mit 6:7 (2:7), 6:4, 7:6 (12:10). Zverev schlug nach anfänglichen Problemen den schwedischen Lokalmatador Mikael Ymer 1:6, 7:5, 6:4.

Kohlschreiber-Aus nach Matchbällen

In Antwerpen war für Cedrik-Marcel Stebe in der ersten Runde Endstation. Stebe gab beim Stand von 6:4, 4:6, 0:1 gegen den Belgier Steve Darcis vorzeitig auf.

Anzeige

Philipp Kohlschreiber verpasste in Moskau das Viertelfinale. Der Augsburger unterlag in der Nacht auf Donnerstag dem Italiener Andreas Seppi 7:6 (7:4), 6:7 (1:7), 3:6. Im zweiten Satz vergab der 34-Jährige beim Stand von 6:5 drei Matchbälle bei Aufschlag des Gegners. Nach 2:21 Stunden verwandelte Seppi um 1.20 Uhr Ortszeit seinen dritten Matchball. Kohlschreiber war in der russischen Hauptstadt der einzige deutsche Starter.

Struff jetzt gegen Del Potro

Die deutsche Nummer vier Struff trifft nun im Match um den Sprung ins Viertelfinale des mit 660.375 Euro dotierten Hallenturniers auf den US-Open-Halbfinalisten Juan Martin del Potro (Argentinien/Nr. 4). Mischa Zverevs Gegner ist der Serbe Viktor Troicki.

Nach 2:11 Stunden verwandelte Struff seinen sechsten Matchball, nachdem er zuvor im Tiebreak des entscheidenden Satzes zwei Matchbälle von Copil abgewehrt hatte. Beiden Spielern gelangen jeweils 15 Asse. Zverev kassierte gegen den Weltranglisten-397. Ymer fünf Breaks und mühte sich nach 2:08 Stunden zum Sieg.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image