Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nick Kyrgios trinkt während eines Live-Chats mit Andy Murray sechs Gläser Wein - und zieht anschließend über Novak Djokovic, Alexander Zverev und Dominic Thiem her.

Nach sechs Gläsern Rotwein hat Tennisprofi Nick Kyrgios seinen Konkurrenten und guten Freund Andy Murray überschwänglich gelobt, aber den Rest seiner Konkurrenten wie Deutschlands Topspieler Alexander Zverev, Dominic Thiem oder gar Novak Djokovic teils heftig attackiert.

"Ich glaube, du bist besser als Djokovic", sagte Kyrgios in einem Instagram-Livechat zu Murray und erzählte von seiner neuen Leidenschaft: "Mein Wissen und Interesse an Rotwein sind während der Quarantäne unglaublich gestiegen." 

Jetzt die Spielewelt von SPORT1 entdecken - hier entlang! 

Anzeige

Kyrgios lästert über Djokovic

Kyrgios (25), für seine provozierenden Aussagen berüchtigt, schoss weitere Spitzen gegen den Weltranglistenersten Novak Djokovic. Der Serbe habe "Völkerball" bei seinen Aufschlägen gespielt und "versucht, ihnen auszuweichen", sagte der angetrunkene Australier. Murray habe hingegen versucht, direkt Winner zu schlagen.

Meistgelesene Artikel

Murray antwortete diplomatisch: "Die Resultate lassen das Gegenteil vermuten", sagte der ehemalige Weltranglistenerste einen Tag nach seinem 33. Geburtstag. Im direkten Duell der beiden führt Djokovic mit 25:11 Siegen. 

Kyrgios, derzeit Weltranglisten-40., und Djokovic waren zuletzt schon aneinandergeraten. Kyrgios hatte die Feierlichkeiten des Serben nach Siegen als "oberpeinlich" bezeichnet und behauptet, dass dieser eine "kranke Besessenheit hat, gemocht werden zu wollen".

Zverev und Thiem bekommen Fett weg

Aber auch Zverev bekam sein Fett weg. Der Deutsche und Griechenlands Jungstar Stefanos Tsitsipas würden sich hassen "und dann tun sie eine Woche so, als ob sie Besties wären", sagte Kyrgios.

Dem Österreicher Dominic Thiem - im Gegensatz zum australischen Bad Boy immerhin schon in Grand-Slam-Finals - unterstellte er indirekt ein Langweiler zu sein: "Er schaut gern Farbe beim Trocknen zu."

Beliebter hat sich Kyrgios mit dem Auftritt sicher nicht gemacht, aber das war ihm ja schon immer egal.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image