vergrößernverkleinern
Nick Kyrgios zertrümmert seinen Schläger und wirft ihn dann aus dem Stadion
Nick Kyrgios zertrümmert seinen Schläger und wirft ihn dann aus dem Stadion © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Australiens Tennis-Bad-Boy hat wieder zugeschlagen. Nick Kyrgios zertrümmert beim Vorbereitungsturnier für die Australian Open einen Schläger und wirft ihn dann aus dem Stadion.

Wenn auf einen Sportler der Begriff unbelehrbar zutrifft, dann auch Nick Kyrgios.

Der australische Tennis-Profi hat erneut für einen Eklat gesorgt. Zwei Tage nachdem er sich mit einem Schiedsrichter angelegt und seinen Schweiß an den Bällen abgewischt hatte, leistete sich der 25-Jährige den nächsten Fehltritt.

Im Achtelfinale des Vorbereitungsturniers auf der ATP-Tour vor den Australian Open gegen Borna Coric zertrümmerte Kyrgios nach dem spielentscheidenden Break seinen Schläger auf dem Boxen und beförderte ihn anschließend mit einem Wurf über die Zuschauertribüne aus dem Stadion.

Anzeige

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Dafür erhielt er eine Verwarnung vom Schiedsrichter. Kyrgios verlor das Match gegen den Kroaten mit 3:6 und 4:6. (Kalender der ATP-Saison 2021)

Meistgelesene Artikel

Kyrgios schildert Kampf gegen innere Dämonen

Die heftigen Ausraster prägen zunehmend die Karriere des Mannes aus Down Under. Er erklärt sie mit seinem Kampf gegen innere Dämonen. Er habe Probleme mit Depressionen, sagte Kyrgios dem Sunday Telegraph aus Sydney. 

"Ich bin eines Tages in Schanghai aufgewacht, es war vier Uhr am Nachmittag und ich lag immer noch bei geschlossenen Vorhängen im Bett. Ich wollte das Tageslicht nicht sehen", berichtete Kyrgios, der für sein temperamentvolles Verhalten berüchtigt ist. (Alles Wichtige zum Tennis)

Er sei "an einem einsamen, dunklen Ort" gewesen. "Ich fühlte mich, als wäre niemand an mir als Person interessiert. Alle sahen mich nur als Tennisspieler und wollten mich benutzen. Ich verlor die Freude am Spiel und geriet außer Kontrolle." Der ständige Druck habe ihn in die Depression getrieben.

Kyrgios vor Australian Open nicht in Form

Zuletzt war Kyrgios im Tennisgeschäft die Stimme der Vernunft im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Er verzichtete auf die Teilnahme an den US Open und den French Open. "Ich liebe es, zu Hause bei meiner Familie und meiner Freundin zu sein und mit meiner Stiftung zu arbeiten", sagte er. Kyrgios setzt sich für benachteiligte Kinder ein. (ATP: Aktuelle Tennis-Weltrangliste der Herren)

Bei den am Montag beginnenden Australian Open trifft der Bad Boy des Tennis auf den portugiesischen Qualifikanten Frederico Ferreira Silva. Er hadert jedoch mit seiner sportlichen Form.

"Ich sehe ein massives Fragezeichen, weil ich völlig gesund bin, nachdem ich seit einem Jahr nicht mehr gespielt habe. Es ist nicht einfach, einfach wieder loszulegen und sich auf eine solche Veranstaltung vorzubereiten", sagte Kyrgios

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image