Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach dem Viertelfinal-Aus beim Davis-Cup Finalturnier will Deutschland 2020 erneut in Madrid dabei sein. Das Los beschert eine machbare Aufgabe.

Die deutsche Davis-Cup-Mannschaft hat für die Qualifikationsrunde zum Finalturnier im kommenden Jahr in Madrid ein gutes Los erwischt.

Die Auswahl des Deutschen Tennis Bundes (DTB) bekam am Sonntag in der spanischen Hauptstadt ein Heimspiel gegen Weißrussland zugeteilt, der Spielort ist noch offen. Der Sieger der Begegnung am 6. und 7. März qualifiziert sich für die Endrunde in Madrid (23. bis 29. November 2020).

In Jegor Gerasimow (Nr. 98) besitzen die Weißrussen nur einen Spieler in den Top 100 der Weltrangliste. Das deutsche Team war bei der Premiere des Finalturniers in Madrid am Freitag im Viertelfinale an Großbritannien gescheitert.

Anzeige

DAZN gratis testen und den Davis Cup live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Neben den diesjährigen Halbfinalisten Spanien, Kanada, Großbritannien und Russland sind für die Ausgabe im kommenden Jahr in Madrid auch schon Frankreich und Serbien als Wildcard-Starter gesetzt. Dazu kommen die zwölf Sieger aus der Qualifikationsrunde im März.

Meistgelesene Artikel
Nächste Artikel
previous article imagenext article image