vergrößernverkleinern
Angelique Kerber führt das deutsche Fed-Cup-Team der Damen an, wenn es im Februar 2019 gegen Weißrussland geht
Angelique Kerber führt das deutsche Fed-Cup-Team der Damen an, wenn es im Februar 2019 gegen Weißrussland geht © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Der Fed Cup 2019 startet für die deutschen Damen wie der vergangene: In Runde eins müssen Angelique Kerber und Co. gegen Weißrussland ran.

Das deutsche Fed-Cup-Team um Wimbledonsiegerin Angelique Kerber (Kiel) trifft in der ersten Runde des Nationenwettbewerbs erneut auf Weißrussland. Das ergab die Auslosung am Dienstag in London. Im Gegensatz zu diesem Jahr wird am 9. und 10. Februar 2019 in Deutschland gespielt.

Die Auswahl des Deutschen Tennis Bundes (DTB) hatte sich im Februar in Minsk mit einer Zweitbesetzung mit 3:2 gegen die Weißrussinnen durchgesetzt. Im anschließenden Halbfinale kam das Aus gegen Tschechien (1:4).

Im Rahmen der Auslosung gab der Weltverband ITF bekannt, dass künftig fünf statt bislang vier Spielerinnen für eine Partie nominiert werden dürfen. Im Davis Cup wird dies bereits seit der laufenden Saison so gehandhabt.

Fed Cup: Gerlach lobt Weißrussland

"Die Weißrussinnen haben sich seit unserer letzten Begegnung weiterentwickelt, und sie sind noch immer eine junge Mannschaft", sagte Kapitän Jens Gerlach vor der Auslosung. Der Gegner könnte neben der zweimaligen Grand-Slam-Gewinnerin Wiktoria Asarenka auch auf Aryna Sabalenka, Alexandra Sasnowitsch und Wera Lapko zurückgreifen.

"Sabalenka steht inzwischen auf Position 35, Sasnowitsch auf 42, Lapko auf 69. Auf den ersten Blick vielleicht eines der angenehmeren Lose", sagte Gerlach: "Wer in Minsk dabei war, der weiß aber: Man sollte sie keinesfalls unterschätzen."

Die übrigen Duelle in der Weltgruppe lauten: Tschechien - Rumänien, Belgien - Frankreich und USA - Australien.

---

Lesen Sie auch:

- Das will Kerber jetzt anders machen

- Federer sagt Teilnahme in Toronto ab

Nächste Artikel
previous article imagenext article image