Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Novak Djokovic setzt sich im längsten Wimbledon-Finale aller Zeiten gegen Roger Federer durch. SPORT1 zeigt die internationalen Reaktionen.

Novak Djokovic hat nach einem packenden Final-Krimi seinen Grand-Slam-Titel in Wimbledon erfolgreich verteidigt.

Der Weltranglistenerste gewann das längste Finale der Turniergeschichte gegen Rekordsieger Roger Federer 7:6 (7:5), 1:6, 7:6 (7:4), 4:6, 13:12 (7:3) und wiederholte damit seinen Triumph aus dem Vorjahr. Es ist Djokovics fünfter Titelgewinn bei dem Rasen-Klassiker in London und sein 16. Major-Erfolg insgesamt.

Das epische Endspiel des prestigeträchtigsten Tennis-Turniers der Welt geht in die Geschichte ein und begeisterte Sport-Fans aus aller Welt. SPORT1 zeigt die internationalen Reaktionen.

Anzeige

England - Sun: "Unmöglich! Novak Djokovic gewinnt Wimbledon 2019 indem er Roger Federer in einem historischen Fünf-Satz-Tief-Break schlägt. Der 37-jährige Federer wird sich selbst in den Hintern treten, weil er im ersten und dritten Satz der bessere Mann war, bevor er sie im Tie-Break verlor." 

Mirror: "Novak Djokovic hat den ersten Tiebreak in einem Wimbledon Finale gegen Roger Federer gewonnen und seinen fünften Titel in außergewöhnlichem Stil gewonnen. Trotz der lautstarken Unterstützung für Roger Federer setzte sich die Nummer eins der Welt in vier Stunden und 57 Minuten durch - das längste Finale der Geschichte."

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Meistgelesene Artikel

Daily Mail: "Die historische Bedeutung war ein zentrales Thema dieses Finales, das für den 37-jährigen Federer die vielleicht letzte Chance darstellte, sich von seinen jüngeren Konkurrenten weiter zu distanzieren."

The Times: "Djokovic egalisierte Bob Falkenburgs Leistung von 1948, wehrte zwei Matchbälle im fünften und entscheidenden Satz ab."

Schweiz - Blick: "5-Stunden-Schlacht gegen Djokovic. Um 19.08 Uhr London-Zeit geht eines der besten Matches der Geschichte zu Ende. Noch selten haben sich zwei Spieler über fünf Sätze ein derart hochstehendes Duell geliefert. Ein Spiel, das zwei Champions verdient hätte. Doch Tennis ist diesbezüglich brutal."

Frankreich - L'Equipe: "Unzerstörbar! In einem unerträglichen und außergewöhnlichen Match von fast fünf Stunden gewann Novak Djokovic am Sonntag nach dem ersten Tiebreak in der Geschichte sein fünftes Wimbledon."

Italien - Gazzetta dello Sport: "Djokovic auf dem Thron, Kapitulation eines ausgezeichneten Federers nach fünf Stunden Kampfzeit."

"Finale zweier Legenden"

Spanien - Marca: "Ein Finale zweier Legenden, zwei Mythen und der fünfte Wimbledon-Titel für Djokovic."

AS: "Novak Djokovic schloss erneut die Tür für Roger Federer in Wimbledon mit einem symptomatischen Sieg, der ihn erneut als größten Dominator im Tennis bestätigte und den fast 38-jährigen Schweizer vielleicht mit dem Gefühl zurücklässt, nicht mehr in der Lage zu sein, den 20. Grand-Slam-Titel zu erreichen."

Auch in den sozialen Netzwerken gab es unzählige Reaktionen der Sport-Stars auf das epische Match.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image