vergrößernverkleinern
Rafael Nadal plagen zur Zeit Rückenprobleme
Rafael Nadal plagen zur Zeit Rückenprobleme © AFP/SID/DAVID GRAY
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Tennisstar Rafael Nadal plant fest mit einer Teilnahme an den Australian Open - trotz seiner anhaltenden Rückenprobleme.

Trotz anhaltender Rückenprobleme rechnet der spanische Tennis-Superstar Rafael Nadal fest mit einem Start bei den Australian Open.

"Ich denke nicht daran, nicht zu spielen", sagte der Grand-Slam-Rekordchampion auf einer Pressekonferenz am Sonntag, auch wenn die Schmerzen ihn schon seit 15 Tagen begleiteten. "Ich hoffe, dass ich bereit sein werde", betonte Nadal: "Das ist alles."

Wegen Problemen im unteren Rückenbereich hatte der 34-Jährige in dieser Woche den ATP Cup für Spanien ausgelassen. Nadals Erstrundenmatch bei den Australian Open, die der 20-malige Major-Sieger bislang nur einmal (2009) gewinnen konnte, steht am Dienstag gegen den Serben Laslo Djere auf dem Programm.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

"Ich trainiere schon wieder. Ich habe eine Menge getan, um mich zu erholen", berichtete Nadal weiter: "Es ist nichts Ernstes, aber der Muskel ist immer noch angespannt, so dass es schwierig ist, mit Bewegungsfreiheit zu spielen. Hoffen wir mal, dass sich die Situation weiter verbessert. Wir tun alles. Mein Physio ist hier, die Ärzte hier, alle helfen mir auf jede erdenkliche Weise."

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Sein bislang letztes offizielles Match hatte Nadal im November im Halbfinale der ATP-Finals in London gegen den Russen Daniil Medwedew bestritten. In der vergangenen Woche besiegte er bei einem Showkampf in Adelaide Österreichs US-Open-Champion Dominic Thiem. Bei den Australian Open will Nadal mit einem weiteren Triumph und dann 21 Siegen alleiniger Grand-Slam-Rekordgewinner werden. Bislang teilt er sich diesen Titel mit dem Schweizer Roger Federer, der in Melbourne fehlt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image