vergrößernverkleinern
Ross Barkley wechselt vom FC Everton zum FC Chelsea © Getty Images

Chelsea schlägt auf dem Transfermarkt zu und verpflichtet Ross Barkley langfristig. Für den offensiven Mittelfeldspieler müssen die Blues nicht viel bezahlen.

Der FC Chelsea hat seinen Wunschtransfer perfekt gemacht! Ross Barkley kommt vom FC Everton zu den Blues und unterschreibt einen Vertrag über fünfeinhalb Jahre.

Bereits im Sommer hatte es Verhandlungen zwischen beiden Klubs gegeben, doch der offensive Mittelfeldspieler entschied sich gegen einen Transfer.

Da Barkley eine Vertragsverlängerung bei Everton ablehnte und deswegen im Sommer ablösefrei hätte gehen können, konnte Everton laut englischen Medien nur noch knapp 17 Millionen Euro kassieren. Im Sommer wären es noch 40 Millionen Euro gewesen.

Barkley hat in dieser Saison wegen Oberschenkelproblemen noch keine Partie absolviert, nähert sich aber seiner Matchfitness an. "Einen frischen Start bei einem neuen Klub wie Chelsea zu bekommen, ist unglaublich für mich", sagte Barkley nach seiner Unterschrift.

"Ross ist ein Spieler, den wir schon lange bewundern. Er verfügt über herausragende technische und physische Eigenschaften, gepaart mit großer Erfahrung in der Premier League und einem starken Bestreben, auf höchstem Niveau erfolgreich zu sein", sagte Klubdirektorin Marina Granowskaja.

In der vergangenen Saison kam der 24-Jährige in der Premier League auf fünf Tore und neun Vorlagen. Den FC Everton verlässt der englische Nationalspieler nach 13 Jahren. 

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel