Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - James Rodríguez hat seit seiner Rückkehr zu Real Madrid einen schweren Stand. Nun hat Trainer Zinédine Zidane Klartext zur Zukunft des Kolumbianers gesprochen.

Die Zeit von James Rodríguez bei Real Madrid ist offenbar abgelaufen.

"Ich weiß nicht, ob er noch einmal für Real spielen wird", sagte Real-Trainer Zinédine Zidane auf der Pressekonferenz nach dem 2:0-Sieg gegen Deportivo Alavés.

Der frühere Bayern-Star, der sich bei seiner Rückkehr nach Madrid im vergangenen Sommer fest vorgenommen hatte, sich bei Real durchzusetzen, kommt unter Zidane auf keinen grünen Zweig.

Anzeige

La Liga ist zurück! DAZN gratis testen und internationalen Fußball live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Seit dem vergangenen Oktober wurde der Kolumbianer in der Liga nur in einem einzigen Spiel berücksichtigt - am 21. Juni beim 2:1 gegen Real Sociedad. Ansonsten war James entweder verletzt, oder er wurde von Zidane links liegen gelassen.

Meistgelesene Artikel

Der Vertrag des 28-Jährigen läuft noch bis 2021, entsprechend müsste ihn Real in diesem Sommer verkaufen, um noch eine Ablöse zu generieren.

Als mögliches Ziel des Mittelfeldspielers wird die Premier League gehandelt. Der FC Everton, wo sein Ex-Trainer Carlo Ancelotti das sportliche Sagen hat, soll ebenso interessiert sein, wie der FC Arsenal, Manchester United und die Wolverhampton Wanderers.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image