vergrößernverkleinern
Red Bull Air Race World Championship
Red Bull Air Race World Championship © Getty Images
Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-Mail
  • Die zehnte Saison der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft erlebt ihren Auftakt in Abu Dhabi – am Samstag, 11. Februar, live ab 11:00 Uhr auf SPORT1+ und am Dienstag, 14. Februar, ab 13:30 Uhr in Highlights im Free-TV auf SPORT1

Ismaning, 3. Februar 2017 – Die weltbesten Piloten der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft sind auch 2017 auf den SPORT1-Plattformen zu Hause. Hierzu hat sich die Sport1 GmbH von der Red Bull Air Race GmbH plattformneutrale Multimedia-Rechte an der spektakulären Motorsportserie für Deutschland, Österreich und die Schweiz gesichert. SPORT1 begleitet die komplette Saison mit Live-Übertragungen und zeitnahen Highlight-Magazinen im Free-TV. Auch auf dem Pay-TV Sender SPORT1+ werden alle Rennen live oder in Highlights gezeigt, darüber hinaus gibt es eine Saisonvorschau und einen Saisonrückblick zu sehen. Clips und Highlights zu allen Rennen auf SPORT1.de und in den SPORT1 Apps runden die umfangreiche multimediale Berichterstattung ab. Damit bereichert die Red Bull Air Race Weltmeisterschaft weiterhin das hochkarätige Angebot im „Home of Motorsport“ von SPORT1, zu dem in diesem Jahr unter anderem die DTM, das ADAC GT Masters und die FIA World Rally Championship (WRC) gehören.

Red Bull Air Race startet in Jubiläumssaison

Die Red Bull Air Race Weltmeisterschaft geht 2017 in ihre zehnte Saison. Die Jubiläumsausgabe macht von Februar bis Oktober acht Kult-Locations in sieben Ländern rund um den Globus Station. Traditioneller Saisonstart ist am 10. und 11. Februar in Abu Dhabi. Das Emirat am Persischen Golf ist zugleich Schauplatz des 75. Rennens in der Geschichte der Motorsportserie. SPORT1+ zeigt am Samstag, 11. Februar, live ab 11:00 Uhr zunächst die Round of 14 aus Abu Dhabi, live ab 13:00 Uhr werden dann die Entscheidungsläufe Round of 8 und das Final 4 übertragen. Eine Highlight-Zusammenfassung des Saisonauftakts gibt es dann am Dienstag, 14. Februar, ab 13:30 Uhr im Free-TV auf SPORT1 zu sehen. Die Übertragungen vom Saisonauftakt begleitet Kommentator Hannes Biechteler. Im Anschluss stehen Stationen in San Diego/USA (15./16. April), Chiba/Japan (3./4. Juni) und Budapest/Ungarn (1./2. Juli) auf dem Programm, bevor die Motorsportserie erstmals im russischen Kazan (22./23. Juli) gastiert. Es folgen zwei weitere Rennwochenenden in Europa am 12./13. August und 2./3. September. Der Saisonabschluss findet am legendären Motor Speedway in Indianapolis/USA (14./15. Oktober) statt. Bevor die Piloten das erste Mal in die Luft gehen zeigt SPORT1+ am Donnerstag, 9. Februar, ab 21:05 Uhr eine Saisonvorschau. Die weiteren Sendetermine werden gesondert kommuniziert.

Der deutsche Überflieger und Weltmeister Matthias Dolderer ist der Gejagte

Im Vorjahr krönte sich Matthias Dolderer mit einer beeindruckenden Konstanz zum ersten deutschen Weltmeister des Red Bull Air Race. Der 47-jährige Schwabe flog mit Ausnahme eines Rennens immer auf Rang eins oder zwei und war damit der erste Pilot, der sich den WM-Titel bereits vorzeitig sichern konnte. Mit diesen starken Leistungen gehört Dolderer auch in dieser Saison zu den Topfavoriten des 14-köpfigen Teilnehmerfeldes in der Master Class.

Die neue Motorsport-Dimension – so läuft es ab

In der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft treffen die weltbesten Piloten in einem Motorsportwettkampf der Extraklasse, in dem Geschwindigkeit, Präzision und Geschick über Sieg und Niederlage entscheiden, aufeinander. Die Piloten navigieren ihre äußerst leichten und extrem manövrierfähigen Rennflugzeuge mit einer Geschwindigkeit von bis zu 370 km/h und Fliehkräften von bis zu 10G nur wenige Meter über dem Boden durch einen Parcours, der aus 25 Meter hohen aufgeblasenen Pylonen besteht. Am Samstag findet – abgesehen vom Rennen in Abu Dhabi (Freitag) – jeweils das Qualifying statt, aus dem sich die Paarungen für das Rennen am Sonntag ergeben. Am Sonntag gibt es zunächst in der „Round of 14“ sieben Duelle, in denen sich der jeweilige Sieger sowie der schnellste Verlierer für die „Round of 8“ qualifizieren. Hier werden in einer weiteren K.o.-Runde die vier Teilnehmer des „Final 4“ ermittelt, die den Sieg unter sich ausmachen. Der Gewinner eines Rennens erhält 15 Punkte, der neuntplatzierte Pilot nimmt noch einen Punkt mit nach Hause. Weitere Informationen gibt es unter www.redbullairracenewsroom.com.

In der Luft und auf dem Asphalt: Hochkarätige Serien und Events im „Home of  Motorsport“ 2017 von SPORT1

Mit dem Red Bull Air Race Weltmeisterschaft ist eine weitere hochkarätige Motorsportserie auch 2017 im „Home of Motorsport“ von SPORT1 vertreten. Um auch in diesem Jahr wieder ein attraktives Motorsportangebot präsentieren zu können, hat die Sport1 GmbH Ende letzten Jahres bereits die Übertragungsrechte der FIA World Rally Championship (WRC) bis 2018 erworben. Neben der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft und der FIA WRC sind 2017 unter anderem weiterhin die DTM, das ADAC GT Masters, die ADAC Formel 4, die ADAC TCR Germany und die IndyCar Series auf den SPORT1-Plattformen zu sehen. Bereits zum Jahresauftakt stand im Free-TV außerdem die Live-Übertragung des „Race of Champions“ auf dem Programm.

Ansprechpartner für weitere Informationen und Rückfragen:

Martin Rösch
Kommunikation

Sport1 GmbH
Münchener Straße 101g  
85737 Ismaning

Tel. 089.96066.1233
Fax 089.96066.1209

E-Mail martin.roesch@sport1.de