vergrößernverkleinern
89th MLB All-Star Game, presented by Mastercard
Justin Verlander musste tief in die Tasche greifen © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Justin Verlander holte 2017 den Titel mit den Houston Astros durch einen Triumph über die Los Angeles Dodgers. Ein Cafe in jener Stadt rächt sich scherzhaft.

Sport geht nicht selten über das hinaus, was ihn im Kern betrifft. So gelangt er auch in die kleinsten Alltagsbereiche und erregt die Gemüter der Menschen - ob im Positiven oder Negativen.

Diesen Umstand bekam nun auch Justin Verlander zu spüren. Jener Verlander, der 2017 mit den Houston Astros den Meistertitel gewann - im Finale gegen die Los Angeles Dodgers, die sich im entscheidenden siebten Spiel bitter geschlagen geben mussten.

Die Fans scheinen das nicht vergessen zu haben, wie der Fall Verlander zeigt. Als der 35-Jährige, Gatte von Supermodel Kate Upton, unlängst im Cabana Cafe in Beverly Hills weilte, wurde er mit einer Rechnung konfrontiert, die skurriler kaum sein könnte.

Auf jener Rechnung stand neben durchaus hohen Preisen, wie sie für Beverly Hills üblich sind, ein weiterer Preis, der in die Kategorie Mond und Sterne fällt: eine Million Dollar. Und wofür?

Dafür, dass Verlander die Dodgers "getötet" hat. Er ist somit der "Dodger-Killer". Eine humoristische Note, die sich das Café nicht entgehen lassen konnte. Wie der Tweet offenbart, nahm auch Verlander, der momenatn mit den Astros in einer Dreierserie gegen die Dodgers spielt, den Scherz mit viel Gelassenheit auf.

Angesichts eines Jahresgehalts von 28 Millionen Dollar sollte das auch nicht schwerfallen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image