Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Im Spiel zwischen Pirates und Reds kommt es zu einer Massenschlägerei. Besonders brisant wird das Ganze, weil ein Spieler während der Partie getradet wird.

Massenschlägerei in der MLB!

Das Spiel zwischen den Cincinnati Reds und den Pittsburgh Pirates ist nach einigen Strafen komplett ausgeufert. Im achten Inning begann die Partie immer mehr aus dem Ruder zu laufen. Zuerst kassierte Reds-Manager David Bell eine Strafe, weil er nach einem Call angefangen hatte zu streiten. 

Meistgelesene Artikel

Nur ein Inning später flog Reds-Pitcher Jared Hughes vom Feld, weil er Pirates-Outfielder Starling Marté mit seinem ersten Pitch getroffen hatte. "Der Ball ist weggerutscht, es war sehr unglücklich und danach sind einige sehr unangenehme Dinge passiert", sagte Hughes nach der Partie.

Anzeige

DAZN gratis testen und die MLB live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Spieler während der Partie getradet

Das Unheil begann, als Amir Garrett für einen Reds-Pitch das Feld betrat. Er tauschte einige Worte mit den Pirates-Profis aus, rannte auf die gegnerischen Spieler zu und schlug mehrfach auf diverse Gegner ein. Nahezu das halbe Team aus Pittsburgh brachte Garrett anschließend zu Boden. Mehrere Dutzend Spieler prügelten im Anschluss aufeinander ein.

Jetzt aktuelle MLB-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Besonders brisant dabei: Reds-Star Yasiel Puig stand auf dem Feld, während des Spiels wurde bekannt, dass er in einem Dreier-Trade nach Cleveland geschickt wird. Dennoch beteiligte er sich munter an der Schlägerei und verteidigte dabei sein baldiges Ex-Team. Sowohl er als auch Garret und diverse weitere Profis wurde bestraft.

Dass die Pirates das Spiel mit 11:4 gewannen, wurde bei insgesamt neun Ejections glatt zur Nebensache.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image