vergrößernverkleinern
Dirk Nowitzki kommt gegen die Memphis Grizzlies auf 14 Punkte
Dirk Nowitzki kommt gegen die Memphis Grizzlies auf 14 Punkte © Getty Images
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Dallas ist wieder auf dem Boden der Tatsachen gelandet. Auch ein Mega-Comeback und die Punkte-Bestmarke von Dirk Nowitzki helfen den Mavericks nicht.

Für die Dallas Mavericks hat es im sechsten Saisonspiel die fünfte Niederlage gesetzt. Im Rematch bei den Memphis Grizzlies unterlagen Dirk Nowitzki und Co. mit 91:96.

Nur knapp 24 Stunden zuvor hatte Dallas gegen den gleichen Gegner seinen ersten Sieg gefeiert. In der Nacht auf Donnerstag hatte die Anzeigetafel im heimischen American Airlines Center am Ende ein 103:94 für den Meister von 2011 angezeigt. (Der NBA-Spielplan)

Nowitzki mit Season High

In Memphis stellte Nowitzki nun mit 14 Punkten einen persönlichen Bestwert für die noch junge Spielzeit auf. Dabei traf er aus dem Feld überschaubare fünf von 13 Würfen, brachte jedoch zwei seiner drei Dreier im Korb unter.

Anzeige

(DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Im Schnitt kommt der 39-Jährige jetzt auf 10,0 Zähler pro Partie.

Gegen die Grizzlies trugen zudem sieben Rebounds und drei Steals zum ordentlichen Auftritt des Würzburgers, der auf seiner angestammten Position als Power Forward startete, bei.

Die besten Werfer bei den Mavs waren Harrison Barnes mit 22 und Wesley Matthews mit 18 Zählern. Barnes sammelte zudem elf Rebounds ein und sicherte sich so sein nächstes Double-Double.

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Starkes Mavs-Comeback nicht belohnt

Dallas lag fast die gesamte Spielzeit hinten, kämpfte sich aber nach einem 22-Punkte-Rückstand im zweiten Viertel Schritt für Schritt zurück.

Knapp vier Minuten vor dem Ende brachte J.J. Barea das Team von Coach Rick Carlisle mit drei verwandelten Freiwürfen sogar mit 86:84 in Führung.

Dann riss Grizzlies-Guard Mike Conley jedoch die Partie an sich, machte neun der letzten zwölf Punkte für Memphis im Alleingang und führte sein Team so zum Sieg.

Gasol weiter in Galaform

Über das gesamte Spiel gesehen war erneut Marc Gasol der überragende Mann auf dem Parkett. Der spanische Center bestätigte seine starke Form mit 25 Punkten und 13 Rebounds. In den vergengenen vier Partien markierte Gasol damit nie weniger als eben jene 25 Zähler.

Ihm zur Seite standen Point Guard Conley (22 Punkte) und der ehemalige "Rookie of the Year" Tyreke Evans (19).

Während sich die Mavs am Ende der Western Conference wiederfinden, rangieren die Grizzlies mit 4:1 Siegen hinter den noch ungeschlagenen San Antonio Spurs und Los Angeles Clippers auf Platz drei im Westen. (Die NBA-Tabelle)

In der Nacht auf Sonntag hat Dallas gegen die Philadelphia 76ers die nächste Chance auf den zweiten Saisonsieg.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image