vergrößernverkleinern
Kentavious Caldwell-Pope stand in der NBA bisher bei den Detroit Pistons und den Los Angeles Lakers unter Vertrag
Kentavious Caldwell-Pope stand in der NBA bisher bei den Detroit Pistons und den Los Angeles Lakers unter Vertrag © Getty Images

Kentavious Caldwell-Pope darf nur unter Auflagen für die Los Angeles Lakers spielen. Bei den Auswärtsspielen in Houston und Minnesota fehlt er komplett.

Kentavious Caldwell-Pope von den Los Angeles Lakers hat gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen und wurde daher zu einer 25-tägigen Haftstrafe verurteilt. 

Zwar darf der 24-Jährige das Gefängnis verlassen, um am Training und Spielen der Lakers teilzunehmen, muss dabei aber einen GPS-Sensor tragen. Das Spiel am Freitag gegen die Golden State Warriors wird Caldwell-Pope also mit einer elektronischen Fußfessel absolvieren. 

Die Regelung greift jedoch nicht bei Auswärtsspielen. Deswegen mussten die Lakers bereits in zwei Auswärtsspielen ohne Caldwell-Pope auskommen. Und auch die zwei Partien in Houston (31. Dezember) und Minnesota (1. Januar) werden ohne ihn stattfinden. (SERVICE: Spielplan der NBA)

(DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Verpasste Alkoholtests

Wegen des Delikts DUI (Driving under Influence - Fahren unter Beeinflussung) war der NBA-Spieler im Mai, als er noch bei den Detroit Pistons unter Vertrag stand, verurteilt worden.

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Die Times berichtet, dass Caldwell-Pope es versäumt habe, einer Anordnung nachzukommen, die ihn verpflichtet, sich im Rahmen der Bewährungsauflagen obligatorischen Alkohol- und Drogentests zu unterziehen. Dieser Verstoß führte nun zur mehrtägigen Haftstrafe.

Allzu schlecht wird es der Shooting Guard hinter Gittern jedoch nicht haben. Für 120 Dollar pro Nacht kommt er unter anderem in den Genuss von einem neuen Bett und einem Flachbildfernseher mit Kabelanschluss. (SERVICE: Tabellen der NBA)

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel