vergrößernverkleinern
JR Smith wurde von den Cavs gesperrt, weil er einen Assistenztrainer mit Suppe beworfen hat
JR Smith wurde von den Cavs gesperrt, weil er einen Assistenztrainer mit Suppe beworfen hat © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Cavs-Star J.R. Smith wird für das Spiel gegen die 76ers gesperrt. Der 32-Jährige ist nicht dabei, weil er einen Assistenztrainer mit einer Schüssel Suppe bewirft.

Es ist einer der wohl merkwürdigsten Gründe, warum ein NBA-Spieler je von seinem Team suspendiert wurde.

Bei der Niederlage gegen die Philadelphia 76ers kam Cavs-Star J.R. Smith nicht zum Einsatz. Bereits am Tag zuvor hatten die Cleveland Cavaliers bekannt gegeben, dass der 32-Jährige suspendiert wurde.

Nun ist auch der Grund dafür an die Öffentlichkeit gelangt. Offenbar wurde Smith gesperrt, weil er Cavs-Assistenztrainer Damon Jones mit einer Schüssel Suppe beworfen hat. 

Die Cavaliers wollten dies geheim halten, mehrere Quellen berichteten ESPN dennoch von dem Vorfall. Was den Shooting Guard dazu bewogen hat Suppe in Richtung eines Trainers zu werfen, ist nicht bekannt.

Coach Tyronn Lue hatte vor dem Spiel gesagt, dass Smith für eine Aktion suspendiert wurde die am Donnerstag nach dem Training vorgefallen sei. Es soll sich dabei aber um keine Besonderheit gehandelt haben. Beim Spiel am Samstag gegen die Denver Nuggets steht Smith wieder im Kader. 

teilenE-MailKommentare