vergrößernverkleinern
Die Ball-Familie: LaMelo, LiAngelo und Vater LaVar Ball
Für LiAngelo und LaMelo Ball ist das Abenteuer in Litauen vorerst beendet © Getty Images
teilenE-MailKommentare

LiAngelo und LaMelo Ball verlassen fluchtartig ihren litauischen Verein. Der kurzfristige Abschied sorgt für Ärger. Ihr Coach lässt Dampf ab.

Für LiAngelo und LaMelo Ball ist das Basketball-Abenteuer in Litauen aller Voraussicht nach schon wieder beendet.

Wie verschiedene US-Medien berichten, beenden die beiden jüngeren Brüder von Lakers-Star Lonzo Ball die Saison mit BC Vytautas vorzeitig aufgrund von Verletzungen und kehren in die USA zurück.

In der litauischen Liga stehen noch zwei Saisonspiele aus. Den Berichten zufolge sei der vorzeitige Abschied zwar im Einverständnis mit ihrem Klub erfolgt.

Litauen-Coach: "Nur Show"

Vytautas-Coach Virginijus Seskus zeigte sich allerdings wenig begeistert von der Abreise der Ball-Brüder: "Es ist nur ein weiterer Beweis dafür, dass sie nur hier her gekommen sind, um Show zu machen, aber nicht, um Basketball zu spielen."

Doch damit nicht genug: "Es ist schade, dass sie nicht verstehen, was wir ihnen gegeben haben. Wir verstehen nämlich schon, wie sie uns geholfen haben. Sie tun das aber nicht", zeterte Seskus auf dem litauischen Portal 15min.lt weiter.

Demselben Portal sagte Vater LaVar, dass der jüngste Sprössling LaMelo auf keinen Fall wieder nach Litauen zurückkehren wird: "Der Coach hat alles ruiniert. Er wird den Preis dafür bezahlen müssen."

Der mittlere Bruder LiAngelo, der die Saison am UCLA-College begonnen hatte, bis er wegen Ladendiebstahls von der Uni flog und sein Vater das Engagement in Litauen einfädelte, soll in den USA eine Knöchelverletzung auskurieren und sich danach auf den NBA-Draft vorbereiten.

Er soll bei einigen NBA-Teams vorspielen und am Professional Basketball Combine an der IMG Academy in Flordia teilnehmen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image