vergrößernverkleinern
Jeremy Lin (l.) wechselt zu den Atlanta Hawks um Dennis Schröder
Jeremy Lin (l.) wechselt zu den Atlanta Hawks um Dennis Schröder © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Die Atlanta Hawks holen Jeremy Lin von den Brooklyn Nets. Der Point Guard könnte den Weg für einen Trade von Dennis Schröder frei machen.

Die Atlanta Hawks um den deutschen Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder haben wie erwartet Jeremy Lin vom NBA-Rivalen Brooklyn Nets verpflichtet.

Dies gab das Team aus der Olympiastadt von 1996 offiziell bekannt. Lin war 2010 bei seiner Verpflichtung durch die Golden State Warriors der erste Spieler in der nordamerikanischen Profiliga, der seinen Ursprung in China oder Taiwan hatte.

Im Dezember 2011 wechselte Lin zu den New York Knicks. Dort wurde er zum ersten Akteur in der NBA, der in seinen ersten fünf Spielen auf mindestens 20 Punkte und sieben Assists kam. Der heute 29-Jährige löste damals bei den Fans der Knicks eine "Lin-Sanity" aus.

Der Wechsel von Lin ist Teil eines Trades beider Klubs. Neben dem Aufbauspieler, der ein weiterer Konkurrent für Schröder ist, erhalten die Atlanta Hawks einen Zweitrunden-Pick für 2025 sowie einen Tausch der Zweitrunden-Picks für 2023. Im Gegenzug bekommen die Brooklyn Nets die Draft-Rechte an dem 2016 von den Hawks gezogenen Franzosen Isaia Cordinier.

Neben Lin und Schröder gehören nun mit Draftpick Trae Young, Jaylen Adams und Malcolm Delaney fünf nominelle Spielmacher dem Kader der Hawks an. Wie ESPN berichtet, wird damit ein Trade von Schröder wieder wahrscheinlicher, nachdem die Hawks zuletzt erklärt hatten, mit Schröder zu planen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image