vergrößernverkleinern
Atlanta Hawks v Cleveland Cavaliers
Tristan Thompson und George Hill können endlich den ersten Saisonsieg mit den Cleveland Cavaliers bejubeln © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Trotz des ersten Saisonsiegs gegen die Atlanta Hawks geht es bei den Cleveland Cavaliers drunter und drüber. Der Interimscoach ist unzufrieden, zwei Stars dürfen gehen.

Nach der Entlassung von Meistertrainer Tyronn Lue haben die Cleveland Cavaliers den ersten Sieg in der neuen NBA-Saison gefeiert. Im Kellerduell der Eastern Conference setzte sich der Vize-Champion mit 136:114 gegen die Atlanta Hawks durch. (Ergebnisse und Spielplan)

Matchwinner für das Ex-Team von LeBron James, das ohne seinen letzten verbliebenen Superstar Kevin Love (Fußverletzung) auskommen musste, war Guard Rodney Hood mit 26 Punkten. Center Tristan Thompson steuerte ein Double-Double aus elf Punkten und 13 Rebounds zum Sieg bei. Love könnte den Cavaliers indes länger fehlen, sogar eine OP steht im Raum.

Interimscoach Drew enttäuscht

Beim Heimspiel gegen die Hawks stand der frühere Assistenzcoach Larry Drew an der Seitenlinie. Ob der 60-Jährige alllerdings auch dauerhaft zum Head Coach der Cavaliers befördert wird, steht noch in den Sternen. "Es gibt keine Neuigkeiten, worüber ich sehr enttäuscht bin", gab Drew nach dem Spiel zu. "Ich werde einfach weiterhin professionell sein und meinen Job machen."

ANZEIGE: Jetzt die neuesten NBA-Fanartikel kaufen - hier geht es zum Shop

Drew betreute vor seiner Assistenzzeit in Cleveland bereits hauptverantwortlich die Hawks (2010 bis 2013) und Milwaukee Bucks (2013 bis 2014).

Smith und Korver vor Abgang

Aber nicht nur auf der Trainerbank des Meisters von 2016 herrscht derzeit Unklarheit. Auch im Team rumort es.

J.R. Smith und Kyle Korver stehen offenbar vor dem Abgang. Smith schmorte gegen Atlanta die gesamte Spieldauer über auf der Bank. Scharfschütze Korver sah zwar 15 Minuten Einsatzzeit, enttäuschte aber mit lediglich drei Punkten. Beide Ex-Leistungsträger dürfen übereinstimmenden Medienberichten zufolge gehen. Die Cavs prüfen demzufolge bereits Trade-Möglichkeiten.

ANZEIGE: Die NBA LIVE bei DAZN - JETZT Gratismonat sichern

Trotz des ersten Saisonsieg liegen die Cavaliers (1-6) weiter am Tabellenende der Eastern Conference. Mit einem Sieg mehr auf dem Konto belegt Atlanta Rang elf. (Die Tabelle der NBA)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image