vergrößernverkleinern
Cleveland Cavaliers v Minnesota Timberwolves
Tyronn Lue (links) führte die Cavaliers 2016 zur Meisterschaft © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Die Ära von Tyronn Lue bei den Cleveland Cavaliers ist beendet. Seit dem Abgang von LeBron James zu den Los Angeles Lakers steckt das Team in der Krise.

Nach sechs Niederlagen in Folge zum Saisonstart ziehen die Cleveland Cavaliers die Reißleine: Der Vize-Champion trennt sich von Trainer Tyronn Lue. Das gaben die Cavaliers am Sonntagabend bekannt.

"Das war eine sehr schwere Entscheidung - besonders angesichts der Erfolge, die Lue bei uns in den vergangenen vier Jahren hatte", sagte General Manager Koby Altman.

Der 41-Jährige hatte das Team 2016 zur Meisterschaft geführt - damals noch mit den Superstars LeBron James und Kyrie Irving in den Reihen. Irving verließ die Cavs allerdings 2017 in Richtung Boston, James schloss sich im zurück liegenden Sommer nach der erneuten Final-Niederlage gegen die Golden State Warriors den Los Angeles Lakers an.

Mangelnde Autorität?

Nachdem die Cavaliers seit 2015 immer in die NBA Finals eingezogen waren, hinkt das Team in der laufenden Spielzeit seinen Ansprüchen deutlich hinterher. Nach sechs Saisonspielen sind die Cavaliers das einzige Team in der Eastern Conference, das noch ohne Sieg da steht.

ANZEIGE: Die NBA LIVE bei DAZN - JETZT Gratismonat sichern 

Lue übernahm die Cavaliers 2016 als Head Coach. Unter ihm feierte das Team aus Cleveland 128 Siege bei 83 Niederlagen. Trotz der positiven Bilanz war der 41-Jährige nie unumstritten. Kritiker warfen dem früheren NBA-Profi häufig fehlenden Sachverstand und mangelnde Autorität vor. Assistenz-Trainer Larry Drew betreut das Team bei den kommenden Spielen als Interimslösung.

Mehrere Spieler reagierten bereits in den sozialen Medien mit Bedauern auf Lues Aus.

Neben Kevin Love und Tristan Thompson meldete sich auch LeBron James zu Wort.

"Danke für die Erinnerungen und vor allem unsere Zusammenarbeit, mit der wir dieser Stadt und Fan-Base eine verdiente Trophäe gebracht haben. Du weißt, wo du mich findest", schrieb der Lakers-Star.

ANZEIGE: Jetzt die neuesten NBA-Fanartikel kaufen - hier geht es zum Shop

Nächste Artikel
previous article imagenext article image