Wie in besten Zeiten! Der unfassbare Rose-Auftritt im Video
teilenE-MailKommentare

München - Minnesotas Derrick Rose stellt beim Sieg gegen Utah eine neue Karriere-Bestmarke auf und wird danach emotional. Die NBA-Welt feiert den leidgeprüften Ex-MVP.

Der einstige Dauerpatient Derrick Rose hat mit einer 50-Punkte-Gala die gesamte NBA-Welt gerührt - und nach dem Sieg seiner Minnesota Timberwolves selbst Tränen in den Augen.

Rose stellte beim 128:125 gegen die Utah Jazz eine neue Karrierebestleistung auf und sicherte den Erfolg am Ende auch noch höchstpersönlich mit einem geblockten Wurf. (Tabellen der NBA)

Für den Point Guard war es nach einer unfassbaren Leidenszeit ein Gänsehaut-Auftritt. 

Neustart bei den Cavs misslingt

Der Nummer-Eins-Pick der Chicago Bulls von 2008 wurde als neuer Michael Jordan gehandelt. 2011 war er noch jüngster MVP aller Zeiten, wenige Jahre später stand die Karriere des damals so explosiven Athleten nach drei schweren Knieverletzungen innerhalb von nur gut zweieinhalb Jahren zwischenzeitlich fast vor dem Aus.

Nach der Zwischenstation bei den New York Knicks in der Saison 2016/17 floppte das Engagement bei den Cleveland Cavaliers letzte Saison und Rose wurde nach Utah getradet, wo er im Februar gefeuert wurde.

Tränen bei Rose nach Gala

In Minnesota blüht er dieses Jahr wieder richtig auf, ohne die beiden Starter Jimmy Butler und Jeff Teague zog er gegen Utah eine Show ab wie in alten Tagen - und kämpfte im anschließenden Interview auf dem Feld erfolglos mit den Tränen.

"Ich habe mir den Arsch aufgerissen", sagte er mit zitternder Stimme: "Ich habe das für die Franchise gemacht, für die Fans, für die ganze Organisation. Ich tue alles, um zu gewinnen. Heute war eine Wahnsinns-Nacht."

Gänsehaut pur! Rose gibt Tränen-Interview nach Rekordshow

Rose markierte 34 Punkte in der zweiten Halbzeit, 15 davon im eng umkämpften vierten Viertel. Seine 41 gespielten Minuten waren die meisten in fast zwei Jahren. 

Von den Fans in Minnesota wurde er nach dem Spiel mit "MVP! MVP!"-Rufen gefeiert. Rose traf 19 seiner 31 Würfe, versenkte vier Dreier und gab außerdem noch sechs Assists.

ANZEIGE: Jetzt die neuesten NBA-Fanartikel kaufen - hier geht es zum Shop

NBA-Spieler feiern

Die Wiederauferstehung des einstigen Superstars wurde von zahlreichen aktuellen und ehemaligen NBA-Stars abgefeiert.

"Es ist unglaublich", verneigte sich LeBron James von den Los Angeles Lakers: "Auch wenn ein Superheld zu Boden geschlagen wird, ist er immer noch ein Superheld. Derrick Rose hat heute gezeigt, dass er immer noch ein Superheld ist."

"Jeder NBA-Fan auf der Welt sollte sich für DRose freuen. Heute Nacht war ein Beispiel dafür, sich nie aufzugeben, wenn andere an dich glauben. Großartige Dinge können passieren. Ich grinse, als hätte ich selbst 50 gemacht! Gratulationen an einen guten Typen", twitterte Dwyane Wade von den Miami Heat.

ANZEIGE: Die NBA LIVE bei DAZN - JETZT Gratismonat sichern

Auch Legende Scottie Pippen von den Chicago Bulls, wo Rose 2011 MVP geworden war, schwärmte. "DRose ist unfassbar! Er hat so viel überstanden. Ich könnte nicht glücklicher sein, ihn ballen zu sehen", schrieb Pippen.

SPORT1 zeigt weitere Reaktionen aus der NBA:

-----

Lesen Sie auch:

Wie das dreiköpfige Warriors-Monster die NBA "ruiniert"
Houston: Vom besten Team der NBA zur Lachnummer

Nächste Artikel
previous article imagenext article image