vergrößernverkleinern
NBA: James Harden mit 61 Punkten gegen Spurs - Schröder führt OKC zum Sieg
NBA: James Harden mit 61 Punkten gegen Spurs - Schröder führt OKC zum Sieg © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

James Harden hat die Houston Rockets mit einer furiosen Gala zum Sieg geführt und tritt einem elitären Klub bei. Derweil führt Dennis Schröder OKC zum Sieg.

Ein furioser James Harden ist gegen die San Antonio Spurs einem elitären Klub beigetreten.

Beim 111:105-Erfolg der Houston Rockets im Texas-Duell erzielte der MVP-Kandidat 61 Punkte. Nachdem Harden bereits in dieser Saison gegen die New York Knicks 61 Punkte erzielte, ist er nun neben Wilt Chamberlain, Kobe Bryant und Michael Jordan der einzige Spieler mit mehreren 60-Punkte-Spielen in einer Saison.(Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM).

Bereits im letzten Spiel gegen die Memphis Grizzlies steuerte Harden 57 Zähler bei - damit hat er nun in den vergangenen beiden Partien insgesamt 118 Punkte gemacht. Laut des Statistik-Portals Elias Sports Bureau haben diese Marke in den vergangenen 50 Jahren nur Bryant und Jordan erreicht. (Die Tabellen der NBA)

Anzeige

ANZEIGE: Jetzt die neuesten NBA-Trikots kaufen - hier geht es zum Shop

Meistgelesene Artikel

Rockets-Coach huldigt Harden

Rockets-Coach Mike D'Antoni huldigte seinem Superstar: "Ich weiß nicht, was da noch besser geht. Alle, die heute in der Halle waren, haben etwas gesehen, was sie noch nie zuvor gesehen haben. Das war eine der besten Leistungen überhaupt."

Harden fing von Beginn an Feuer und warf im ersten Viertel 27 Punkte, dabei traf er sieben seiner zehn Wurfversuche. Mehr Punkte hatten die Spurs unter Coach Gregg Popovich noch keinem Spieler in einem NBA-Viertel gestattet. Nach Halbzeit eins standen 37 Punkte auf Hardens Scorecard - natürlich auch eine Bestmarke gegen Popovichs Spurs. 

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Harden führt Rockets zum Sieg

Aber auch in der Crunchtime lieferte "The Beard". Vier Minuten vor Ende der Partie, als sein Team mit zehn Zählern in Rückstand lag, übernahm der 29-Jährige mit einem Stepback-Dreier und insgesamt 13 Punkten in Serie. Die Rockets führten 103:100 und konnten diesen Vorsprung über die Zeit retten. 

"Ich wusste einfach, wie wichtig das Spiel war. Ich wollte mit etwas Aggressivität ins Spiel gehen", spielte Harden seine Rekord-Show herunter.

Durch den Sieg über die Spurs konnten die Rockets Rang drei im Westen etwas festigen, während die Spurs auf Rang acht rangieren.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image