vergrößernverkleinern
Giannis Antetokounmpo führte seine Milwaukee Bucks zum Sieg in der NBA
Giannis Antetokounmpo führte seine Milwaukee Bucks zum Sieg in der NBA © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Milwaukee Bucks sorgen in der NBA für eine neuen Rekord. Bei den Miami Heat verschlafen sie die erste Hälfte komplett. Dann dreht Giannis Antetokounmpo auf.

Die Milwaukee Bucks haben in der NBA mit einer Aufholjagd für Rekorde gesorgt.

Nach einer enttäuschenden ersten Halbzeit (42:62) gewann der Spitzenreiter der Eastern Conference 113:98 bei Miami Heat, das war der Franchise zuvor in 77 Auswärtsspielen bei einem derartigen Rückstand nach zwei Vierteln nie gelungen.

Einmal, im Februar 1977, hatten die Bucks zu Hause ein 20-Punkte-Defizit zur Pause wettgemacht.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Bucks schreiben NBA-Geschichte

Außerdem feierte Milwaukee mit seinen 15 Punkten Vorsprung den höchsten Sieg eines NBA-Teams nach einem 20-Punkte-Rückstand am Ende der ersten Hälfte.

Wegbereiter war der griechische Nationalspieler Giannis Antetokounmpo mit 33 Punkten, 16 Rebounds und 9 Assists, es war sein 49. Double-Double der Saison. Die Bucks sind bereits für die Playoffs qualifiziert.

"Es ist egal, ob wir mit 20, 15 oder 10 Punkten zurückliegen, wir geben immer weiter alles. Solche Spiele muss man gewinnen. In den Playoffs wird es nicht einfach", sagte Antetokounmpo.

Lakers verzichten auf LeBron James

Im Westen haben die Los Angeles Lakers den Kampf um die Playoffs endgültig aufgegeben. Gegen die Detroit Pistons gaben die Lakers ihrem Superstar LeBron James eine Pause und verloren klar mit 97:111 bei den Detroit Pistons.

Bei den Pistons ragte Andre Drummond mit 19 Punkten und 23 Rebounds heraus, Topscorer der Partie war aber Langston Galloway, der von der Bank kommend 23 Punkte für Detroit erzielte. Für die Lakers war JaVale McGee mit 20 Zählern am erfolgreichsten.

Der deutsche Nationalspieler Moritz Wagner kam in 18 Minuten auf drei Punkte, drei Rebounds und zwei Assists. Von seinen Versuchen aus dem Feld fand allerdings keiner sein Ziel.

Die Lakers liegen im Westen auf Rang elf bereits neun Siege hinter den Playoff-Plätzen, die Pistons sind im Osten dagegen auf Platz sechs auf Playoff-Kurs.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image