vergrößernverkleinern
Golden State Warriors v Los Angeles Clippers - Game Three
Golden State Warriors v Los Angeles Clippers - Game Three © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Wer zieht bei den Dallas Mavericks in Jahr eins nach Dirk Nowitzki die Fäden? Patrick Beverley bewirbt sich offen um die Position neben Shootingstar Luka Doncic.

Patrick Beverley bringt sich in der NBA weiter für einen möglichen Wechsel zu den Dallas Mavericks in Stellung.

"Na klar passe ich zu diesem Team", erklärte der bisherige Point Guard der Los Angeles Clippers bei nba.com.

Beverley lobt Doncic und Kollegen

"Luka Doncic ist sehr balldominant, macht aber die richtigen Plays", lobte Beverley den als Point Forward agierenden Franchise Player der Mavs.

Anzeige

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

"Wenn ich auch [in Dallas] wäre, wären da Luka, Tim Hardaway, Kristaps Porzingis, Courtney Lee und ich", stellte sich der 30-Jährige bereits in eine Reihe mit den arrivierten Spielern, die für nächste Saison in Dallas unter Vertrag stehen: "Ich werde auf jeden Fall Spaß an dieser Free Agency haben, ich werde es definitiv genießen."

Die erneut nicht für die Playoffs qualifizierten Mavericks sind nach dem Karriereende von Dirk Nowitzki aktuell dabei, eine schlagkräftige Truppe um die Aushängeschilder Doncic und Porzingis zusammenzustellen. In den kommenden Jahren will der Meister von 2011 in der Western Conference wieder oben mitspielen.

Meistgelesene Artikel

Auch Walker in der Verlosung?

Dabei soll das Augenmerk von General Manager Donnie Nelson und Headcoach Rick Carlisle laut New York Times besonderes auf der Position des Point Guards liegen.

Hier bringt die Zeitung jedoch auch Kemba Walker ins Spiel. Der All-Star der Charlotte Hornets wird im Sommer Free Agent, wäre jedoch im Vergleich zu Beverley die deutlich teurere Variante.

Beverley legte in der vergangenen Regular Season überschaubare 7,6 Punkte, 5,0 Rebounds und 3,8 Assists auf.

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

In den Playoffs führte er die Clippers jedoch mit starken Leistungen zu zwei überraschenden Siegen gegen Titelverteidiger Golden State Warriors um die Superstars Kevin Durant und Stephen Curry.

Zudem würde er als starker Verteidiger und weniger dominanter Offensivspieler wohl auch besser zu Doncic und Porzingis passen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image