Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Anthony Davis legt gegen die New Orleans Pelicans eine starke Leistung und stellt einen Saisonbestwert auf. Die Wizards verlieren einen Spieler nach 88 Sekunden.

Gala von Lakers-Superstar Anthony Davis gegen sein Ex-Team.

Beim 123:113-Erfolg der Lakers über die New Orleans Pelicans kam der Big Man auf 46 Punkte und 13 Rebounds - sein 16. Double-Double in dieser Saison und ein Rekord bei der Punktausbeute. LeBron James gelang mit 17 Punkten und 15 Assists ebenfalls ein Double-Double. Allein acht Korbvorlagen gelangen ihm im ersten Viertel, damit stellte er den Franchise-Rekord von Kobe Bryant ein, dem dies 2015 gelang. Zweitbester Scorer war jedoch Dreierspezialist Danny Green mit 25 Punkten. 

Bei den Pelicans waren die beiden Ex-Lakers-Spieler Lonzo Ball (23 Punkte) und Brandon Ingram (22 Punkte) die besten Werfer. 

Anzeige

Die Lakers starteten furios, auch durch fünf Dreier von Green im ersten Viertel und führten dort zwischenzeitlich mit 18 Punkten. Doch die Pelicans kämpften sich nach Beginn des dritten Viertels wieder in den einstelligen Bereich heran. Ein 26:9-Lauf im dritten Viertel, bei dem Davis 17 Punkte erzielte, schien schließlich die Entscheidung zu bringen.

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Aber fünf Minuten vor dem Ende waren die Pelicans bis auf acht Zähler an den Hausherren dran, konnten aber die Partie nicht mehr enger gestalten. 

Durch den vierten Sieg in Folge festigen die Lakers weiter ihre Spitzenposition im Westen, während die Siegesserie der Pelicans nach vier Spielen endete. Doch es gibt auch gute Nachrichten für die Pels: Nummer-Eins-Pick Zion Williamson absolvierte im Vorfeld der Partie erste Übungen im drei gegen drei und sorgte mit einem Dunking für Aufsehen. Sein Comeback scheint nur noch eine Frage von Tagen zu sein. 

NBA-Star fliegt nach 88 Sekunden

Derweil hat Ex-All-Star Isaiah Thomas mit den Washington Wizards einen Tag zum Vergessen erlebt.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Bei der 103:122-Pleite gegen die Portland Trail Blazers flog der Guard bereits nach 88 Sekunden vom Feld. Thomas hatte den Ball in seinen Händen und Carmelo Anthony im Rücken. Als er Anthonys Bewachung entgehen wollte, berührte er Schiedsrichter Marat Kogut, der ihn sofort des Feldes verwies. In der NBA ist das Berühren des Schiedsrichters nicht erlaubt. Die Referees sahen sich die Szene im Anschluss noch einmal an, doch blieben bei ihrer Entscheidung.

Meistgelesene Artikel

Ohne Thomas und den verletzten Bradley Beal waren die Wizards, bei denen Isaac Bonga in gut neun Minuten auf zwei Punkte und drei Rebounds kam, chancenlos. Portlands Damian Lillard war mit 35 Punkten Topscorer. Hassan Whiteside kam auf 23 Punkte, 21 Rebounds und fünf Blocks. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image