Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Einem Bericht zufolge lehnt Anthony Davis ein Angebot auf eine Vertragsverlängerung der Los Angeles Lakers ab. Gegen die Knicks verletzt er sich dann auch noch.

NBA-Superstar Anthony Davis hat ein Angebot zu einer vorzeitigen Vertragsverlängerung der Los Angeles Lakers offenbar abgelehnt.

Das berichtet Chris Haynes von Yahoo Sports.

Demnach wird Davis im Sommer auch seine Spieleroption in Höhe von 28,7 Millionen Dollar nicht ziehen und damit zum Free Agent werden.

Anzeige

Es heißt, dass sich Davis lieber voll und ganz auf die aktuelle Saison konzentrieren will, als sich mit einer Vertragsverlängerung zu beschäftigen.

Lakers ohne Davis aufgeschmissen

Ein Abgang des 26-Jährigen wäre für die Lakers und vor allem deren Superstar LeBron James das absolute Worst-Case-Szenario.

Schließlich hatten die Lakers im Sommer-Trade für Davis einiges ihrer Zukunft aufgegeben, um mit ihm und James sofort Titel einfahren zu können.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Bisher spielt Davis eine herausragende Saison und legt durchschnittlich 27,7 Punkte, 9,5 Rebounds sowie 2,6 Blocks auf. Damit gilt er sogar als MVP-Kandidat.

Davis kann Mega-Deal unterschreiben

Allzu große Sorgen müssen sich Lakers-Fans aktuell aber nicht machen. Dass Davis, der aus New Orleans zu den Lakers, das Angebot über vier Jahre und 146 Millionen Dollar ablehnen würde, war zu erwarten.

Denn wenn der Big Man im Sommer aus seinem Vertrag aussteigt, können ihm die Lakers fünf Jahre und 202 Millionen Dollar anbieten.

Meistgelesene Artikel

Davis hätte auch die Möglichkeit für zwei Jahre plus Spieleroption für ein drittes Jahr zu unterschreiben. Dann wäre Davis zehn Jahre in der NBA und dürfte einen Mega-Vertrag unterschreiben, der 35 Prozent des Caps der Lakers ausmacht.

Lakers fegen Knicks vom Court

Kurz darauf gab es dann für die Lakers-Fans doch noch etwas zu feiern: Ihr Team überrollte die New York Knicks förmlich und siegte auch dank eines überragenden James (31 Punkte) letztlich klar mit 117:87.

Etwas Sorgen machen sich die Lakers allerdings um Davis, der das Spiel frühzeitig beenden musste. Der 26-Jährige war im dritten Viertel bei einem Blockversuch hart mit dem Rücken auf den Brettern gelandet und danach nicht mehr auf den Court zurückgekehrt.

Bei ersten Röntgenaufnahmen sei jedoch keine schwerere Verletzung erkennbar gewesen, teilte sein Agent nach dem Spiel mit.

Die Lakers führen die Western Conference weiterhin souverän an. (Die Tabellen der NBA)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image