Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Los Angeles Lakers kriegen womöglich doch noch eine Verstärkung. DeMarcus Cousins peilt eine Rückkehr für die Playoffs an, sein Coach ist aber vorsichtig.

Gute Nachrichten für die Los Angeles Lakers: Center DeMarcus Cousins könnte nach seinem im Sommer 2019 zugezogenen Kreuzbandriss offenbar doch in dieser Saison auf den Court zurückkehren.

Der viermalige All-Star hat im Podcast All the Smoke mit den Ex-NBA-Spielern Matt Barnes und Stephen Jackson verraten, dass er auf eine Rückkehr in den Playoffs hofft.

Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM

Anzeige

"Wir haben so viele Leute mit unterschiedlichen Fähigkeiten. Ich kann aufposten. Bron (LeBron James, Anm. d. Red.) zieht sowieso Aufmerksamkeit auf sich, sobald er sich bewegt. Ich bin zudem sicher, dass ich die offenen Würfe, die ich bekomme, treffen kann“, sagte Cousins. 

Clippers kommen Lakers zuvor

Die Lakers verhielten sich rund um die Trade-Deadline überraschend ruhig und mussten mit den Clippers dem Stadtrivalen bei begehrten Spielern wie Marcus Morris und Reggie Jackson den Vortritt lassen.

Daher wäre ein fitter Cousins mit seinen Scoring- und Rebound-Qualitäten sicher eine willkommen Ergänzung des Rosters – besonders, wenn Superstar Anthony Davis auch in den Playoffs nicht auf der Center-Position spielen will. 

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Sein Coach Frank Vogel äußert sich allerdings deutlich vorsichtiger, was eine Rückkehr von Cousins betrifft.

"Es gibt kein Datum und es gibt wirklich keine Neuigkeiten dazu. Ich bin mir nicht einmal sicher, wo er genau steht, was er Tag für Tag macht. Ich weiß nur, dass er noch weit weg ist, aber sie haben gesagt, sie schließen nicht aus, dass er (noch in dieser Saison, Anm. d. Red.) zurückkehrt“, sagte Vogel.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image