Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Dennis Schröder ist rechtzeitig zum Playoff-Start zurück bei den Oklahoma City Thunder. Bei der Niederlage gegen die Clippers ist er zweitbester Scorer der Thunder.

Die Oklahoma City Thunder haben ihre Generalprobe vor den Playoffs knapp verloren. Gegen die Los Angeles Clippers verlor das Team, bei dem Dennis Schröder nach der Geburt seines zweiten Kindes sein Comeback gab, mit 103:107 nach Overtime. (Spielplan der NBA)

(Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM).

Schröder erzielte in 25 Minuten 17 Punkte, war damit zweitbester Scorer seines Teams. "Die NBA hat einen tollen Job gemacht, dass ich zu meiner Frau fahren und sie unterstützen konnte", erklärte der Deutsche nach dem Spiel. Nach seiner Rückkehr in die Bubble von Orlando musste der "Sixth Man Nominee" vier Tage in Quarantäne verbringen. "Es war sehr hart, in so einem kleinen Raum zu sein. Doch jetzt bin ich zurück."

Anzeige

"Er hat wirklich gut gespielt", sagte OKC-Trainer Billy Donovan über Schröder: "Er hatte einen guten Rhythmus. Es war gut, das zu sehen." Sein Spielmacher habe "ordentliche Arbeit" abgeliefert. "Es ist großartig, dass Dennis zurück ist", sagte Hamidou Diallo, mit 27 Punkten Topscorer des Teams: "Er ist ein toller Point Guard und ein toller Leader, wir haben ihn vermisst."

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Rockets überrollt

Beide Teams schonten den Großteil ihrer Stars für die anstehenden Playoffs. Bei den Clippes fehlten Kawhi Leonard, Paul George und Lou Williams. Die Thunder verzichteten auf Chris Paul (verstauchte linke Hand) und Luguentz Dort (verstauchtes rechtes Knie).

Meistgelesene Artikel

Bei den Clippers erzielte Rookie Terance Mann als bester Werfer 25 Zähler, dazu 14 Rebounds und neun Assists. Los Angeles trifft in den am Montag beginnenden Playoffs auf die Dallas Mavericks, OKC spielt gegen die Houston Rockets.

Die Rockets haben derweil ihre Playoff-Generalprobe gehörig verpatzt. Ohne Superstar Russell Westbrook verloren die Texaner deutlich mit 96:134 gegen die Philadelphia 76ers. Zudem schnappten sich die Indiana Pacers durch den 109:92-Siegen gegen den Tabellennachbarn Miami Heat Platz vier im Osten.

Die Playoff-Begegnungen der NBA in der Übersicht:

Western Conference:

Play-In: 

Memphis Grizzlies – Portland Trail Blazers

1. Runde:

Denver Nuggets – Utah Jazz
Los Angeles Clippers – Dallas Mavericks
Houston Rockets - Oklahoma City Thunder
Los Angeles Lakers – Memphis Grizzlies/Portland Trail Blazers

Eastern Conference:

1. Runde:

Toronto Raptors – Brooklyn Nets
Boston Celtics – Philadelphia 76ers
Milwaukee Bucks – Orlando Magic
Indiana Pacers – Miami Heat

Nächste Artikel
previous article imagenext article image