vergrößernverkleinern
In der Scotiabank Arena findet vorerst kein Spiel statt
In der Scotiabank Arena findet vorerst kein Spiel statt © AFP/GETTY IMAGES/SID/Vaughn Ridley
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Toronto Raptors ziehen für den NBA-Saisonstart nach Tampa um. Aufgrund der Coronalage kann der Champion von 2019 seine Heimspiele nicht in Kanada austragen.

Die Toronto Raptors ziehen für den Saisonstart in der Basketball-Profiliga NBA nach Florida um.

Der Champion von 2019, einziges kanadisches NBA-Team, wird bis auf Weiteres seine Heimspiele in Tampa absolvieren. Das ist laut Klub-Präsident Masai Ujiri das Ergebnis von Gesprächen mit den Gesundheitsbehörden in Kanada.

Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM 

Anzeige

Die Raptors hatten bis zum Schluss versucht, eine Lösung für die heimische Scotiabank Arena zu finden. Doch die aktuelle Coronalage lässt die Nutzung trotz der vorgelegten Sicherheitskonzepte nach Einschätzung der Regierung und der Ämter nicht zu.

"Wir planen eine sichere Rückkehr nach Toronto", hieß es in Ujiris Stellungnahme.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Rückkehr nach Toronto völlig offen

Die neue NBA-Saison beginnt am 22. Dezember. Jedes Team absolviert 72 statt der üblichen 82 Hauptrundenspiele. 

Meistgelesene Artikel

Wann die Raptors in ihre Halle zurückkehren können, ist völlig offen.

"Wir sind vorerst nicht zu Hause und nicht bei unseren Fans. Man sagt, eine Trennung lasse das Herz höher schlagen. Ich bin mir nicht sicher, ob das auf uns zutrifft", so Ujiri: "Wir lieben Toronto und Kanada und wissen, dass wir die besten Fans in der NBA haben. Ich bitte Sie, uns aus der Entfernung anzufeuern, und wir freuen uns auf den Tag, an dem wir alle wieder zusammen sind."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image