Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Dennis Schröder schwächelt, die Lakers starten mies. Dank der Superstars LeBron James und Anthony Davis baut der Meister dennoch seine Siegesserie aus.

Die Los Angeles Lakers haben gegen die Memphis Grizzlies einen völlig missratenen Start hingelegt - und am Ende doch ihre Siegesserie ausgebaut.

Satte 20 Punkte war der NBA-Meister im 1. Viertel schon hinten, bog die Partie dann aber noch um. (SERVICE: Die Tabellen der NBA)

Am Ende hieß es 115:105 über die Grizzlies. Es war der siebte Sieg in Serie. (SERVICE: Der Spielplan der NBA-Saison 2020/21)

Anzeige

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

LeBron und Davies gleichen Schröder aus

Erfolgsgaranten beim Champion waren einmal mehr die beiden Superstars Anthony Davis und LeBron James.

Meistgelesene Artikel

Während "The Brow" mit 35 Punkten Topscorer der Partie war (16 vno 27 aus dem Feld), schrammte "King James" nur knapp an einem Triple-Double vorbei.

28 Zähler, neun Rebounds und acht Assists standen für den Lakers-Leader zu Buche.

Nationalspieler Dennis Schröder war dagegen von der Rolle. Der gebürtige Braunschweiger kam in knapp 22 Minuten Einsatzzeit mit zwei Punkten auf seine schwächste Saisonausbeute.

Hinzu kamen je drei Rebounds und Assists, aber je vier Ballverluste und Fouls.

Mit 21 Siegen und sechs Niederlagen sind die Lakers das zweitbeste Team der Liga, knapp hinter den Utah Jazz (21:5).

Theis und Wagner verlieren

Daniel Theis verbuchte gute elf Punkte und neun Rebounds beim 102:108 der Boston Celtics gegen die Detroit Pistons.

Moritz Wagner sammelte beim 91:109 der Washington Wizards gegen die New York Knicks in gut vier Minuten auf dem Parkett je einen Rebound und Assist.

-----
Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image