vergrößernverkleinern
Antetokounmpo MVP im Allstar-Game
Antetokounmpo MVP im Allstar-Game © AFP/GETTY IMAGES/SID/KEVIN C. COX
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Kapitän LeBron James hat sein "Team LeBron" auch dank des überragenden Giannis Antetokounmpo im Allstar-Game der NBA zu einem klaren Erfolg geführt.

Kapitän LeBron James hat sein "Team LeBron" auch dank des überragenden Giannis Antetokounmpo im Allstar-Game der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA zu einem klaren Erfolg geführt. Die Mannschaft des viermaligen MVP setzte sich vor leeren Rängen in der State Farm Arena in Atlanta mit 170:150 gegen das "Team Durant" durch.

Fans waren wegen der Corona-Pandemie nicht zugelassen. Für LeBron James keine einfache Situation. "Ich sitze in meinem Hotelzimmer, in Isolation. Meine Familie ist nicht hier, ich bin alleine. Es ist völlig anders als in den vergangenen Jahren", hatte der Superstar vor dem Match in einem Interview erklärt. James hielt sich in der Begegnung zurück, spielte nur 13 Minuten und erzielte dabei vier Punkte.

Der "Greek Freak" Antetokounmpo von den Milwaukee Bucks war mit 35 Punkten bester Werfer im 70. Allstar-Game der NBA und wurde auch zum besten Spieler der Partie (MVP) gekürt. "Es hat Spaß gemacht", sagte der Grieche, "ich liebe es, mit großartigen Spielern auf dem Platz zu stehen. Das macht es leichter." In der Auswahl von Kevin Durant war Damian Lillard von den Portland Trail Blazers mit 32 Zählern erfolgreichster Werfer.

Anzeige

Seine herausragende Stellung unter den Dreier-Schützen unterstrich Stephen Curry. Der Guard der Golden State Warriors, der für das Team LeBron 28 Punkte beisteuerte, gewann zum zweiten Mal nach 2015 den Drei-Punkte-Wettbewerb. Im Finale setzte er sich dabei gegen Mike Conley von den Utah Jazz durch. "Das hat Spaß gemacht, ich bin froh, dass ich es geschafft habe", sagte Curry. Den Slam-Dunk-Wettbewerb entschied Portlands Guard Anfernee Simons für sich.

Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen durften zwei Spieler der Philadelphia 76ers nicht am Allstar-Game teilnehmen. Joel Embiid und Ben Simmons hatten sich die Haare schneiden lassen, ihr Friseur wurde positiv auf COVID-19 getestet.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image