vergrößernverkleinern
Danny Ainge hört auf
Danny Ainge hört auf © AFP/SID/TIM BRADBURY
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Das Ende einer Ära! Danny Ainge zieht sich bei den Boston Celtics als Präsident zurück. Sein Nachfolger steht schon parat.

Danny Ainge, als Profi und Manager dreimal NBA-Champion mit den Boston Celtics, räumt beim Rekordmeister seinen Posten als Präsident.

Nachfolger des 62-Jährigen wird der bisherige Trainer Brad Stevens (44). Das gab der 17-malige Meister einen Tag nach dem Aus im Playoff-Achtelfinale gegen die Brooklyn Nets (1:4) bekannt. (Spielplan der NBA)

Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM

Anzeige

Ainge verabschiedet sich nach 18 Jahren bei den Celtics

Ainge holte 1984 und 1986 als Spieler den Titel, 2008 als General Manager. Kein anderer hat das in diesen zwei Funktionen in der Celtics-Historie vollbracht. (Alles zur NBA)

Der Amerikaner war 18 Jahre lang als Funktionär für die Franchise tätig, 2013 engagierte er Stevens. Wer dessen Nachfolger als Headcoach wird, ist noch offen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image