Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Patrick Mahomes kämpft mit den Kansas City Chiefs um den Einzug in den Super Bowl. Sein Vater ist sicher, dass der Quarterback gegen die Patriots glänzen wird.

Es wird ein besonderer Abend im Herzen von Amerika - ein ganz besonderer sogar für Patrick Mahomes.

Im Arrowhead Stadium in Kansas City wartet auf den Senkrechtstarter der Kansas City Chiefs das bisher wichtigste Spiel seines Lebens. Im Championship Game der AFC geht es gegen die New England Patriots um den Einzug in den Super Bowl.

"Dafür lebst du. Davon träumst du als Kind. In den größten Drucksituationen auf dem allerhöchsten Level zu performen", sagt Pat Mahomes.

Anzeige

ANZEIGE: Jetzt NFL-Fanartikel von deinem Lieblingsteam kaufen - hier geht es zum Shop

Der Vater des Chiefs-Quarterbacks ist sich im ESPN-Interview sicher, dass sein Sohn gegen die Patriots eine brillante Performance auf das Feld zaubern wird. (Spielplan der NFL)

Doch was stimmt den früheren Baseball-Profi so optimistisch?

Für Mahomes ist "kein Moment zu groß"

Schon als kleiner Junge lernte der heute 23-jährige Patrick Mahomes die ganz großen Momente des Sports kennen. Im Alter von fünf erlebte er die World Series aus nächster Nähe. Gemeinsam mit den Mega-Stars des Baseballs, Alex Rodriguez und Derek Jeter, verbrachte er viel Zeit auf dem Feld.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

In diesen Momenten, da ist sich Pat Mahomes sicher, hat sein Sohn gelernt, wie man in den allerbrenzligsten Situationen bestehen kann: "Es gibt nicht viele Events, die größer sind als die World Series. Deshalb bin ich mir sicher, dass für Patrick kein Moment zu groß ist."

Alle Last liegt auf Mahomes

Dass der frühere MLB-Pitcher vollends von seinem Sohnemann überzeugt ist, zeigen etliche Zitate. Nachdem der Spielmacher 2017 von den Kansas City Chiefs gedraftet wurde, beschrieb Papa Mahomes seinen Sohn als Mischung aus Aaron Rodgers und Ben Roethlisberger.

Auf dem 23-Jährigen ruhen vor dem entscheidenden Playoff-Duell am Sonntag alle Hoffnungen, aber auch jede nur erdenkliche Last.

Mit seiner Offense um Wide Receiver Tyreek Hill und Tight End Travis Kelce spielte der Quarterback eine bärenstarke Saison. In 17 Spielen setzte es nur vier Pleiten, eine davon gegen die New England Patriots.

Chiefs-Pleite vs. Patriots in Regular Season

Mit 40:43 verloren die Chiefs am sechsten Spieltag in Foxborough. Erst in der letzten Sekunde erzielte New England das entscheidende Field Goal. Ein derart unglücklicher Spielverlauf soll sich für Kansas City nicht wiederholen.

Patrick Mahomes wird gegen die abgezockten und routinierten Patriots all sein Können zeigen müssen, um seine Franchise im Titelrennen zu halten.

Das nötige Selbstvertrauen hat sich der 23-Jährige während der laufenden Spielzeit erarbeitet. Sage und schreibe 50 Touchdown-Pässe brachte er in seiner zweiten NFL-Saison an den Mann, zudem lief er zweimal selbst in die Endzone.

Zum Vergleich: Gegner Tom Brady warf in dieser Saison lediglich 29 Touchdown-Pässe.

Kanonenarm Mahomes

Von allen Spielmachern in der NFL ist Mahomes mit dem stärksten Arm ausgestattet. Bei einer Messung im Jahr 2017 flog ein von ihm geworfener Ball mit 62 Meilen pro Stunde. Normal für einen Quarterback in der NFL ist ein Wert rund um die 50.

Der Spieler mit dem Kanonenarm machte sich sein Talent nicht nur beim Football, sondern auch beim Baseball zunutze.

ANZEIGE: DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben

Im Jahr 2014 wurde er von den Detroit Tigers in die MLB gedraftet. Einen Vertrag unterschrieb er jedoch nie, obwohl sich sein Vater nichts sehnlicher gewünscht hätte.

Die Liebe zum Football erwachte bei Mahomes erst durch die mahnenden Worte von Mama Randi. Nach der Scheidung seiner Eltern wuchs er gemeinsam mit seinen Geschwistern bei seiner Mutter auf.

Mahomes wollte mit Football aufhören

Während seiner High-School-Zeit wollte der Teenager mit dem Football spielen aufhören. Eine Entscheidung, von der Mama Randi ganz und gar nichts hielt. Sie führte ihrem Sohn vor Augen, was er verlieren würde, wenn er den Football beiseite legte - und er entschied sich um.

Der Quarterback versprach seiner Mutter, noch ein Jahr lang mit dem Sport weiter zu machen. In dieser Zeit entflammte seine Leidenschaft für die NFL und seine Karriere nahm ihren Lauf.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Wenn in der Nacht auf Montag die Patriots im lautesten Stadion der NFL zu Gast sind, werden auch Pat und Randi Mahomes auf der Tribüne sitzen. Das geschiedene Paar versteht sich bis heute gut und unterstützt seinen Sohn nach Kräften.

Die Fans der Chiefs werden dann darauf hoffen, dass Papa Mahomes recht behält und sein Sohn für die wirklich großen Momente im Leben wie geschaffen ist.

-----

Lesen Sie auch:

Das NFL-Imperium schlägt zurück

Die schwarze Seele der NFL

Nächste Artikel
previous article imagenext article image