vergrößernverkleinern
Big Ten Championship Malik McDowell spielte am College für die Michigan State Spartans und wurde von den Seattle Seahawks im Draft 2017 ausgewählt
Big Ten Championship Malik McDowell spielte am College für die Michigan State Spartans und wurde von den Seattle Seahawks im Draft 2017 ausgewählt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der ehemalige Lineman der Seattle Seahawks Malik McDowell verstößt gegen Bewährungsauflagen und muss eine Fußfessel tragen. So soll sein Alkoholkonsum überwacht werden.

Malik McDowell - 2017 von den Seattle Seahawks in der zweiten Runde des Drafts gezogen und mittlerweile entlassen - verpasst einen Alkoholtest und verstößt somit gegen seine Bewährungauflagen. Daher ordnet ein Gericht an, dass der 23-Jährige nun einen SCRAM (Secure Continous Remote Alcohol Monitoring), eine Fußfessel zur Überwachung des Alkoholkonsums, tragen muss.

Die Fußfessel wird um den Knöchel getragen und misst über die Haut permanent den Alkoholpegel.

Alkohol am Steuer

Zu der Bewährungsstrafe kam es, nachdem die ehemalige NFL-Hoffnung im Februar in Michigan um 5.25 Uhr morgens bei einer Routinekontrolle mit Alkohol am Steuer erwischt wurde. Nach einer Diskussion mit der Polizei ignorierte McDowell die Anweisungen der Polizei und ging in eine Tankstelle. Dort kam es zu einer Auseinandersetzung mit einem Polizisten, da sich McDowell der Verhaftung widersetzte.

Anzeige

Jetzt aktuelle NFL-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Dabei ließ sich der über 2m große und gut über 130kg schwere Verteidiger auch von einem Taser-Einsatz nicht abhalten, den Polizisten weiter zu attackieren. Erst mit der Hilfe eines zweiten Polizisten konnte McDowell überwältigt werden.

Meistgelesene Artikel

Der Polizist gab danach zu Protokoll, dass "er einen starken Geruch von Rauschmitteln" wahrnahm. Bei einem anschließenden Alkoholtest wurde eine Blutalkoholkonzentration von .189 angezeigt. Dieser Wert übersteigt den gesetzlichen Maximalwert um mehr als das Doppelte.

Entlassung und weiteres Verfahren

Trotz des großen Talents und des Vertrauens, das die Seahawks mit ihrer Draftentscheidung ausdrückten, wurden schnell Zweifel an seiner professionellen Einstellung laut, weshalb er 2018 entlassen wurde, ohne ein einziges Spiel zu absolvieren. Wegen Gründen, die nichts mit Football zu tun hatten, setzte ihn das Team auf die Waiver-Liste.

Zusätzlich zu dem verpassten Alkoholtest läuft auch noch eine weitere Anklage gegen den gebürtigen Detroiter, da ihm vorgeworfen wird, sich im April einen gestohlenen Pick-Up im Wert von 74.000 US-Dollar angeeignet zu haben. McDowell behauptet jedoch, dass er ihn auf der Straße für 3.000 US-Dollar gekauft habe. Das Verfahren läuft noch.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image