vergrößernverkleinern
NFL: Antonio Brown verlässt Trainingscamp erneut - Ultimatum von Raiders
Antonio Brown sorgt für Wirbel bei den Oakland Raiders © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Antonio Brown verpasst am Sonntag erneut das Trainingscamp der Oakland Raiders. Das Team stellt ihm ein Ultimatum, sein Berater widerspricht.

Die Oakland Raiders haben ihrem Star-Receiver Antonio Brown nach einem erneuten Wirbel ein Ultimatum gestellt.

Am Sonntag war der 31-Jährige erneut dem Trainingscamp der Raiders ferngeblieben. Grund: Noch immer konnte sich der Star mit der NFL nicht über einen neuen Helm einigen. 

Raiders-GM Mike Mayock stellte Brown nun in einer Medienrunde ein Ultimatum. "Sie wissen alle, dass AB heute nicht hier ist, oder Unterm Strich ist es so: Er ist enttäuscht über die Sache mit dem Helm. Wir haben ihn dabei unterstützt, wir erkennen das an. Aber nun sind wir an einem Punkt, an dem wir alle Arten der Linderung dieser Sache ausgeschöpft haben", erklärte der GM den Standpunkt des Teams.

Anzeige

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

An Brown richtete er folgende Worte: "Aus unserer Sicht ist es an der Zeit, dass er entweder 'all-in' oder 'all-out' ist, okay? Also hoffen wir, dass er bald zurück sein wird. Wir haben hier 89 Typen, die alles geben und sich fragen, wie sich diese Franchise entwickelt. Und wir hoffen, dass AB ein wichtiger Teil des Ganzen ab Woche 1 gegen Denver sein wird."

Berater widerspricht Raiders

Browns Berater, Drew Rosenhaus, reagierte auf die Aussagen und widersprach dem Raiders-GM bei 7 Sports Extra: "Es besteht kein Zweifel daran, dass es sich hier immer noch um einen andauernden Prozess handelt. Wir arbeiten mit dem Team, der Liga und der Spielergewerkschaft an einer Lösung. Wir haben noch keine gefunden.

Meistgelesene Artikel

Rosenhaus ergänzte: "Zu sagen, dass AB über die Entscheidung, den Helm nicht tragen zu dürfen, enttäuscht ist, ist zutreffend. Aber wir sind immer noch dabei, das zu verarbeiten. Ich würde nicht zu viel darauf geben, dass er heute nicht im Camp ist, denn wir suchen immer noch nach einer Lösung, die für jeden angemessen ist."

Jetzt aktuelle NFL-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Brown war in der Pause per Trade von den Pittsburgh Steelers zu den Raiders gekommen und blieb nun bereits zum wiederholten Male dem Trainingscamp fern. Zum einen protestiert er gegen die Tatsache, dass sein zehn Jahre alte Helm nicht mehr den Sicherheitsstandards entspricht und er ihn daher nicht mehr tragen darf. Zum anderen verbrannte sich Brown bei einer Kältetherapie in Frankreich die Füße und musste daher behandelt werden. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image