Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die New Orleans Saints verlieren erneut nach einer falschen Schiedsrichter-Entscheidung gegen die Los Angeles Rams. Zudem verletzt sich Quarterback Drew Brees.

Die nicht gegebene Pass Interference im letztjährigen NFC Championship Game zwischen den New Orleans Saints und den Los Angeles Rams ist allen NFL-Fans noch gut im Gedächtnis.

Bei der Neuauflage des Duells in der 2. NFL-Woche haderten die Saints nun erneut mit einer falschen - und womöglich spielentscheidenden - Schiedsrichter-Entscheidung.

Kurz vor Ende des zweiten Viertels fing Defensive End Cameron Jordan einen Fumble von Rams-Quarterback Jared Goff in der eigenen Red Zone und brachte den Ball über 87 Yards in die Endzone. Allerdings werteten die Referees das Play als Incomplete Pass, der anschließende Touchdown-Lauf zählte nicht.

Anzeige

Jetzt aktuelle NFL-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Saints-Touchdown zählt nicht

Die Saints nahmen eine Challenge, die belegte, dass Goff tatsächlich ein Fumble produzierte, als Defensive End Trey Hendrickson den Ball in Goffs Rücken aus dessen Hand schlug. Dennoch zählte der Touchdown nicht, die Saints bekamen lediglich nahe der eigenen Endzone den Ball und schafften im folgenden Drive keine Punkte. (DATENCENTER: Ergebnisse/Spielplan)

Meistgelesene Artikel

Da das Play früh abgepfiffen wurde, ist unklar, ob Jordan den Ball auch ohne die Fehlentscheidung der Schiedsrichter in die Endzone gebracht hätte. Der Weg wäre jedoch frei gewesen, sodass sich viele Saints-Fans an die skandalöse Entscheidung in den Playoffs erinnert fühlten.

Die Proteste hielten sich anders als im Januar jedoch in Grenzen. Saints-Headcoach Sean Payton sagte: "Wenn wir Pech haben oder einen schrecklichen Call wie diesen kriegen, können wir die Sache nicht kontrollieren." Auch Jordan war enttäuscht und kritisierte den arg schnellen Abbruch des Plays.

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Saints bangen um Brees

Zu diesem Zeitpunkt war das Spiel beim Stand von 3:3 ausgeglichen, in der zweiten Halbzeit zogen die Rams aber davon und siegten mit 27:9. (DATENCENTER: Die Tabellen)

Zu allem Überfluss verletzte sich noch Saints-Quarterback Drew Brees an der Wurfhand, als er im zweiten Drive des ersten Viertels eine Interception warf. Brees verletzte sich womöglich schwer am Daumen und begab sich zu einem Handspezialisten. Eine Diagnose steht noch aus.

"Ich bin besorgt. Ich hoffe, es ist nicht schwerwiegend", meinte Brees. "Es ist alles offen. Ich weiß nicht, wie die Diagnose ist. Man kann nichts anderes tun, als einen Doktor drauf schauen zu lassen."

Ohne den 40-Jährigen und mit Ersatz-Spielmacher Teddy Bridgewater gelang den Saints fast nichts mehr, lediglich drei Field Goals führten zu Punkten. Goff und Rams-Superstar Todd Gurley (1 Touchdown, 63 Yards) hatten leichtes Spiel und fuhren den zweiten Sieg im zweiten Spiel ein.

Am 3. Spieltag treten die Rams gegen die Tampa Bay Buccaneers (Bilanz: 1:1) an, die erstmals geschlagenen Saints empfangen in der Nacht auf Montag die Dallas Cowboys (2:0).

Jones führt Falcons zu Last-Minute-Sieg

Im Sunday Night Game fuhren die Atlanta Falcons einen späten 24:20-Sieg gegen die Philadelphia Eagles ein. Die Eagles drehten einen 12:17-Rückstand drei Minuten vor Schluss per Touchdown und anschließender Two-Point-Conversion zum 20:17, das letzte Wort hatte jedoch Julio Jones.

Der Falcons-Superstar fing einen 54-Yards-Pass von Matt Ryan und sorgte 130 Sekunden vor dem Ende für den entscheidenden Touchdown. Der 30-Jährige wurde durch seinen Catch zum Falcons-Receiver mit den meisten gefangenen Yards überhaupt.

Auch die Chicago Bears fuhren einen Sieg in letzter Minute ein. Eddy Pineiro verwandelte ein Field Goal aus 53 Yards nach Ablauf der Uhr zum 16:14-Sieg gegen die Denver Broncos.

Alle Ergebnisse der späten Sonntags-Spiele im Überblick:

Oakland Raiders - Kansas City Chiefs 10:28 (zum Bericht)
Denver Broncos - Chicago Bears 14:16
Los Angeles Rams - New Orleans Saints 27:9
Atlanta Falcons - Philadelphia Eagles 24:20

Nächste Artikel
previous article imagenext article image