Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die New England Patriots verteidigen ihre makellose Bilanz. Superstar Tom Brady schafft Historisches. Die Verletzung eines Spielers macht den Patriots aber Sorgen.

Die New England Patriots haben ihre weiße Weste auch in Week 6 behalten.

Der NFL-Champion setzte sich im Thursday Night Game letztlich klar mit 35:14 gegen die New York Giants durch.

Es ist das erste Mal seit 2015, dass die Patriots mit sechs Siegen in den ersten sechs Partien in die Saison gestartet sind.

Anzeige

Brady zementiert Legenden-Status

NFL-Superstar Tom Brady zementierte dabei weiter seinen Legenden-Status. Der Star-Quarterback brachte 31 von 41 Pässen für 334 Yards an den Mann, wenngleich er sich eine Interception leistete.

Bemerkenswert: Mit seiner 19-Yard-Completion auf Sony Michel im ersten Viertel überholte er Peyton Manning und liegt bei den Passing Yards nun auf Platz zwei in der ewigen Bestenliste. Nur Drew Brees ist noch knapp 3000 Yards vor ihm.

Brady gelangen zudem per Quarterback-Sneak zwei Rushing-Touchdowns, womit er mit 42 Jahren und 68 Tagen zum ältesten Spieler in der NFL-Geschichte wurde, dem mehr als ein Rushing-Touchdown in einem Spiel gelungen ist.

Das ist zugleich seine Karrierebestleistung, die er nun zum dritten Mal hingelegt hat. Zuletzt im Jahr 2011.

Giants-Rookie Jones mit drei Interceptions

Sein Gegenüber, Giants-Rookie Daniel Jones, leistete sich hingegen gleich drei Interceptions und konnte nur 15 von 31 Pässen für 161 Yards an den Mann bringen. Damit befindet er sich aber in bester Gesellschaft, denn New England hat 19 Spiele in Folge gegen einen Quarterback, der sein erstes oder zweites Jahr absolviert, gewonnen.

Jetzt aktuelle NFL-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Zudem traten die Giants stark ersatzgeschwächt an, so fehlten unter anderem die Offense Stars Saquon Barkley, Evan Engram, Sterling Shepard und Wanye Gallmann. 

Dennoch schaffte es das Team mit vereinten Kräften, die Partie lange Zeit offen zu gestalten. So lag New York gut acht Minuten vor Schluss nur mit 14:21 zurück, ehe sich die Klasse der Patriots doch durchsetzte.

Sorgen bei Patriots: Gordon verletzt sich

Die Patriots mussten auf Running Back Rex Burkhead verzichten und auch Receiver Philipp Dorsett fehlte wegen einer Fußverletzung.

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Während der Partie gab es dann noch eine Schrecksekunde: Receiver Josh Gordon verletzte sich bei einem Tackle-Versuch am linken Knie und konnte nur humpelnd und mit Hilfe der Betreuer den Platz verlassen.

Die Patriots führen mit ihrer makellosen Bilanz souverän die AFC East an, die Giants liegen nach der vierten Niederlage im sechsten Spiel nur vor den noch sieglosen Washington Redskins auf Rang drei der NFC East.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image