Volleytalk: Heynen verrät besten Spieler, den er je trainierte
teilenE-MailKommentare

Prominente Verstärkung für Volleyball-Weltmeister Polen: Wilfredo Leon, aktuell bester Spieler der Welt, spielt in Zukunft für das Team von Vital Heynen.

Volleyball-Beben auf der Nationalteamebene.

Die polnische Herren-Nationalmannschaft, amtierender Weltmeister, verstärkt sich mit Wilfredo Leon, der als bester Spieler der Welt gilt. Das gab Nationaltrainer Vital Heynen im "Volleytalk" auf SPORT1.de bekannt. Der gebürtige Kubaner gilt als weltbester Spieler und wurde von einem früheren Teamkollegen einmal als Mischung von Ronaldo und Messi bezeichnet

"Wilfredo ist verheiratet mit einer polnischen Frau, hat ein polnisches Kind, lebt in Warschau. Natürlich hat Polen das genutzt um ihn anzufragen, ob er seine Nationalität ändern würde", erklärte Heynen die Hintergründe des spektakulären Coups der polnischen Nationalmannschaft. Dies sei allerdings bereits vor zwei Jahren passiert.  

2019 darf Leon für Polen auflaufen

"Wenn man als Volleyballspieler seine Nationalität ändern will, muss der Verband zustimmen. Das hat Kuba bei Leon getan", sagte der frühere deutsche Nationaltrainer über die Bedingung für den Nationenwechsel des Ausnahmespielers. Inzwischen hat der 25-Jährige den polnischen Pass und darf ab 24. Juli 2019 für den Weltmeister auflaufen.

Leon steht beim italienischen Topklub Perugia unter Vertrag und gilt als Top-Verdiener seiner Sportart. Er soll umgerechnet 1,5 Millionen Euro im vergangenen Jahr bei Ex-Klub Zenit Kasan verdient haben.

2013 floh der sprunggewaltige Angreifer aus seiner kubanischen Heimat und heiratete seine polnische Freundin. In seiner Heimat wird er nun als Verräter beschimpft.

Doch mit Polens Nationalteam winken ihm im kommenden Jahr große Erfolge und bei Olympia 2020 ist die Goldmedaille das große Ziel.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image