Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

In der Volleyball-Bundesliga sorgen die Roten Raben Vilsbiburg für eine Überraschung. In Dresden gewinnen die Bayerinnen und holen wichtige Punkte im Playoff-Kampf.

Dicke Überraschung in Dresden!

Beim Dresdner SC gelingt den Roten Raben Vilsbiburg ein hart erkämpfter 3:2 (12:25, 26:24, 25:23, 21:25, 15:12)-Auswärtserfolg. (SERVICE: Die Tabelle der Volleyball-Bundesliga)

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Im ersten Satz sah alles nach einer klaren Sachen für die Gastgeberinnen aus. Gerade einmal zwölf Punkte erlaubten sie den Raben. Das ganze schien eher eine lockere Trainingsrunde für das Pokalfinale gegen Allianz MTV Stuttgart am Sonntag zu werden. (DVV-Pokalfinale: Allianz MTV Stuttgart - Dresdner SC, Sonntag ab 16.15 Uhr LIVE auf SPORT1 im Free-TV und Livestream)

Aber die Gäste kämpften sich in die Partie und drehten das Match. Im vierten Satz sah es sogar kurzzeitig nach einem vorzeitigen Ende aus, aber Dresden zog nochmal den Kopf aus der Schlinge.

Meistgelesene Artikel

Im fünften und entscheidenden Durchgang war Vilsbiburg aber den kleinen Tick besser und holte sich einen wichtigen Sieg im Kampf um die Playoff-Plätze.

Jetzt aktuelle Sportbekleidung bestellen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Damit stehen die Niederbayerinnen nun auf dem siebten Tabellenrang und haben den Vorsprung auf Rang neun - den ersten Nicht-Playoff-Rang - weiter ausgebaut. Dresden muss hingegen einen bitteren Rückschlag im Kampf um die oberen Plätze hinnehmen und fährt mit einer Niederlage im Gepäck nach Mannheim zum Pokalfinale.

SPORT1-Podcast: "Volleytalk" -  auf SPORT1SpotifyApple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt!

Im zweiten Spiel des feiert Allianz MTV Stuttgart einen souveränen 3:0(27:25, 25:17, 25:21)-Erfolg. Damit fahren die Stuttgarterinnen mit einem Erfolgserlebnis nach Mannheim.

Die heutigen Spiele im Überblick:

Allianz MTV Stuttgart - NaWaRo Straubing 3:0(27:25, 25:17, 25:21)
Dresdner SC - Rote Raben Vilsbiburg 2:3 (25:12, 24:26, 23:25, 25:21, 12:15)

Volleytalk! Auf SPORT1 – und überall, wo es Podcasts gibt
Volleytalk! Auf SPORT1 – und überall, wo es Podcasts gibt © SPORT1
Nächste Artikel
previous article imagenext article image