vergrößernverkleinern
BIATHLON-WORLD-WOMEN
Nach dem Sieg in der Verfolgung: Laura Dahlmeier will in Antholz ihren nächsten Erfolg im Massenstart © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

München - Der Weltcup in Antholz ist die letzte Station vor den Olympischen Winterspielen. Nach ihrem Sieg in der Verfolgung will Laura Dahlmeier auch im Massenstart angreifen.

Laura Dahlmeier hat den nächsten Erfolg im Visier: Nach ihrem Sieg in der Verfolgung von Antholz will die deutsche Biathlon-Hoffnung auch beim Massenstart über 12,5 Kilometer überzeugen (ab 12.30 Uhr im LIVETICKER).

Drei Wochen vor den Olympischen Winterspielen präsentiert sich die 24-Jährige in Top-Form. Beim Massenstart in Ruhpolding hatte sich Dahlmeier noch in einem packenden Finish Kaisa Mäkäräinen geschlagen geben müssen. 

Mit dem Selbstvertrauen aus ihrem Sieg in der Verfolgung soll in Antholz nun aber der erste Platz her. 

Peiffer will sich beweisen, Schempp verzichtet

Bei den Männern will Arnd Peiffer (ab 14.45 Uhr im LIVETICKER) auf seine gute Leistung mit dem vierten Platz in der Verfolgung aufbauen. "Im Massenstart muss ich es mir alles aber neu erkämpfen", sagte Peiffer. 

Die anderen Athleten des Deutschen Skiverbandes (DSV) um Sprint-Weltmeister Benedikt Doll, Johannes Kühn, Erik Lesser und Roman Rees wollen nach ihrer enttäuschenden Leistung wieder angreifen. 

Auf einen Start verzichtet Simon Schempp. Den Massenstart-Weltmeister plagen weiterhin muskuläre Probleme im unteren Rückenbereich. Der 29-Jährige wartet immer noch auf seinen ersten Podestplatz in der olympischen Saison.

Die deutschen Starter beim Weltcup in Antholz:

Damen: Laura Dahlmeier, Franziska Hildebrand, Denise Herrmann, Franziska Preuß, Vanessa Hinz, Maren Hammerschmidt

Herren: Simon Schempp, Arnd Peiffer, Erik Lesser, Benedikt Doll, Roman Rees, Johannes Kühn

Der Biathlon-Weltcup LIVE im TV und Ticker

Alle Rennen können Sie im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App verfolgen.

Eurosport überträgt die Wettkämpfe LIVE im TV. Zudem wechseln sich ARD und ZDF mit der Übertragung der Wettbewerbe ab.

teilentwitternE-MailKommentare