vergrößernverkleinern
Cr1t- macht einen guten Job als neuer Captain © ESL – Helena Kristiansson

EG, OG, Secret und Newbee sind nur einige der Top-Teams die in China vor Ort sind, um die erste LAN nach dem Shuffle zu spielen.

Nach dem The International 2016 wurde es ziemlich ruhig im Dota 2-Wettbewerb. Die Teams legten eine Pause ein und in der Off-Season bestimmten die Spieler-Wechsel die Schlagzeilen

In China haben sich seit Mittwoch einige der besten Teams der Welt versammelt, um den ersten Titel unter sich auszuspielen und im Kräftemessen zu zeigen, wer als Favorit in die Saison 2016/17 geht.

EG, OG und Secret treten für den Westen ein, während Newbee, MVP, LGD, Vici Gaming und iG für China und Korea an den Start gegangen sind – starke Matchups waren zu erwarten.

Es geht auch ohne Miracle-  und Fear

Besonders in der zweiten Gruppe wurde eins deutlich: Die westlichen Teams sind besser durch die Wechsel-Phase gekommen.

Gespannt warteten die Fans auf die ersten Einsätze des neuen Evil Geniuses und OG Lineups, nachdem einige Star-Spieler die beiden Powerhäuser des Westens verließen.

Ohne die Legenden Fear und ppd, aber dafür mit den Star-Spielern Arteezy und Cr1t- liefen die US-Amerikaner von Beginn an zu Hochform auf.

Die Chinesen von Vici Gaming gewannen zwar das erste Spiel, konnten aber danach keine weiteren Akzente setzen – zu stark spielte das nordamerikanische Team auf.

Auch OG, die nach dem Verlust von Miracle- mit Ana auf ein starkes Talent setzen, zeigten ihr starkes Potential für die neue Saison.

Gegen iG rund um die chinesischen Allstars Super und InJuly zeigte sich der zweifache Major-Sieger gewohnt stark – als hätte es nie einen Wechsel gegeben. Mit einem 2:0-Sieg sicherte sich das europäische Team das Gruppenfinale gegen EG.

Cr1t- schlägt seine alten Freunde mit EG

Auch im Finale der zweiten Gruppe spielten n0tail und Co. wieder stark auf und sicherten sich problemlos das erste Match. Das zweite Spiel in Folge also, dass EG mit einer Niederlage begann. Konnten die US-Amerikaner ein weiteres Comeback schaffen?

Die Antwort war eindeutig: Wie ausgetauscht spielte Evil Geniuses auf! Cr1t-, der vor dem Wechsel mit OG einige Titel holte, wollte unbedingt gegen seine alten Kameraden gewinnen.

Als neuer Team-Captain machte der Däne einen perfekten Job und setzte seine Mitspieler Arteezy und SumaiL perfekt ein. OG war dieser kontrollierten Stärke einfach nicht gewachsen und verlor die nächsten zwei Matches deutlich.

Damit zieht EG als erstes Team der Gruppe zwei in die Playoffs ein und umgeht damit ein Duell gegen Newbee.

Newbee siegt im asiatischen Derby

Gegen Team Secret und MVP gewann das chinesische Team rund um Kaka beide Matches und zieht ohne Umwege ins Finale ein.

Besonders das Duell gegen Team Secret entwickelte sich zum Showdown: Nach der Neuorientierung Puppeys in Richtung Osten tritt Secret nun als asiatisches Team mit zwei Koreanern und einem malaysischen Spieler auf.

Von Anfang an wollten beide Teams zeigen, dass sie nach der Transferperiode fleißig trainiert hatten, um die Saison mit einem Sieg zu starten.

Nach einer 1:0-Führung für Secret, angeführt von der lebenden Legende Puppey, ließ sich das neue Team des TI-Gewinners von 2014 nicht einschüchtern. In den beiden folgenden Matches sicherte sich Newbee die wichtigen Siege, um ins Finale einzuziehen.

Angetrieben von diesem Erfolg fertigte Newbee auch die Koreaner von MVP mit 2:0 ab und zieht als zweites Team ins Finale ein.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel