vergrößernverkleinern
Auf der ESL One Manila zeigte Wings Gaming sein Potential © ESL – Helena Kristiansson

Seattle - Wings Gaming und Newbee sind besten Teams aus China. Auf dem The International 2016 rechnen sie sich große Chancen gegen die westlichen Teams aus.

von Mike Koch

Während in StarCraft II und League of Legends vor allem die Südkoreaner die Überhand haben, sind es in Dota 2 eher die chinesischen Teams, beziehungsweise sie waren es eigentlich immer, bis EG, Team Secret und nun OG sich an die Spitze setzten.

China wiedererstarkt nach Shanghai-Debakel

Nach der Schlappe auf dem letzten The International und dem desaströsen Abschneiden auf dem Shanghai Major scheinen sich die chinesischen Teams wieder zu fangen und bessere Leistungen abzuliefern.

Kein einziges chinesisches Team kam auf dem Heimat-Major in Shanghai über die zweite Runde des Lower-Brackets. Zum ersten Mal war kein Squad der Dota 2-Nation unter den besten acht bei einem Valve-Event.

Aber schon die Manila-Events kurze Zeit später zeigten, dass sich die chinesische Szene schnell erholte von den Negativ-Meilensteinen: Vor allem zwei Teams stechen dem Zuschauer ins Auge, die den westlichen Profis auf dem TI6 gefährlich werden könnten: Wings Gaming und Newbee sind bereit für das Mega-Event.

Kann Newbee den zweiten TI-Titel holen?

In allen fünf The International-Events gewann noch kein Team den Pokal ein zweites Mal, jedes Jahr gab es einen neuen Sieger. Bisher schaffte es auch nur eine Organisation mehrmals im Finale zu stehen: Trotz drei Endspiel-Teilnahmen gewann Natus Vincere nur das erste Mega-Event 2011.

Im ersten Endspiel ohne die Beteiligung der Ukrainer schaffte es 2014 das chinesische Team von Newbee ins Finale. Im chinesischen Duell gegen Vici Gaming setzten sie sich mit 3:1 durch und gewannen mehr als 5 Mio. US-Dollar.

Seitdem hat sich viel getan, denn 2015 schnitt das Team erschreckend schlecht ab und konnte nicht mehr an den Erfolg anknüpfen.

Dank intelligenter Spielerwechsel auf Schlüsselpositionen ist das Team nun wieder bereit für The International 2016: Nur noch Chen "Hao" Zhihao und Zhang "Mu" Pan aus dem Original-Lineup von 2014 befinden sich jetzt noch im Team. Mit Hu "Kaka" Liangzhi und Wong "ChuaN" Hock verpflichtete Newbee zwei Stars der asiatischen Szene.  

Ihr größter Erfolg dieses Jahres war der Gewinn des Nanyang Dota 2 Championships. Dort setzten sie sich endgültig an die Spitze der chinesischen Rangordnung, dicht gefolgt von Wings Gaming.

Wings Gaming – Aus dem Nichts auf den Olymp

Auf der ESL One Manila sorgten die Chinesen von Wings Gaming für Aufsehen als sie Team Liquid, das zweitbeste Team der Welt mit 3:0 im Finale vom Platz fegten.

Seitdem haben sie die chinesische Szene auf den Kopf gestellt: Jeder einzelne Spieler des Teams ist ein Newcomer und war außerhalb der Region relativ unbekannt.

Spieler wie Zhang "Faith_bian" Ruida, Chu "Shadow" Zeyu und Zhou "bLink" Yang kämpften sich in kürzester Zeit an die Spitze der chinesischen eSportler. 

Nach dem Sieg in Manila enttäuschten sie zwar auf dem Major in der gleichen Stadt und erreichten keine gute Platzierung, aber in Nanyang und auf The Summit 5 errangen sie ihren Favoritenstatus zurück und beendeten die Zweifel, um ihre Stärke.

Vor allem der Sieg bei The Summit 5 zeigte die Stärke von Wings Gaming: Auf einem unglaublichen Skill-Level duellierten sich die Chinesen in Los Angeles mit OG und bezwangen diese im großen Finale mit 3:1.

Seitdem hat jeder Experte das chinesische Lineup in seiner Top-Liste und Wings Gaming geht als Mitfavorit in die Gruppenphase.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel