vergrößernverkleinern
CLG siegte am Samstag gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer © Riot Games

Shanghai - Counter Logic Gaming hat ein unglaubliches Comeback hingelegt und den Chinesen von Royal Never Give Up die erste Niederlage zugefügt.

Die Gruppenphase des diesjährigen Mid-Season Invitationals ist fast beendet und die Play-Off-Teilnehmer stehen so gut wie fest.

CLG lässt Amerika jubeln

Counter Logic Gaming hat am vierten Tag in Shanghai ein bemerkenswertes Comeback hingelegt. Im Spiel gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer Royal Never Give Up waren die Amerikaner über rund 35 Minuten haushoch unterlegen, ehe der LPL-Vertreter überheblich wurde und einen Team-Fight in der gegnerischen Basis verlor.

Im Anschluss konnte CLG den fünften Dragon von RNG verhindern und sich sogar einen Baron sichern, wodurch die bessere Team-Fight-Komposition überhand nahm. Obwohl der Rückstand zwischenzeitlich über 15.000 Gold betrug, gelang es dem Champion der NA LCS, am Ende den entscheidenden Fight zu gewinnen.

Trotz der Niederlage gegen SK Telecom T1 wenige Stunden zuvor sicherte sich CLG damit einen Platz in den Play-Offs.

G2 Esports braucht ein Wunder

Der europäische Vertreter braucht am letzten Tag der Gruppenphase ein Wunder, um noch ins Halbfinale einzuziehen. G2 Esports siegte zwar auch im Rückspiel gegen SuperMassive eSports, doch es folgte eine weitere Niederlage gegen die Flash Wolves.

Diese beeindruckten mit ihrer entschlossenen und gut durchdachten Spielweise und lösten als zweites Team ihr Ticket für die Play-Offs. Insbesondere die drei Star-Spieler Maple, SwordArt und Karsa wussten erneut zu überzeugen.

Mit den Ergebnissen des vierten Tages müsste G2 am Sonntag beide Partien gegen SK Telecom T1 und CLG gewinnen sowie gleichzeitig darauf hoffen, dass der amtierende Weltmeister gegen RNG verliert. Dadurch würde es zu einem Tie-Breaker um den vierten Platz zwischen SKT und dem Champion der EU LCS kommen.

Erstes Remake des Turniers

Am Samstag wurde erstmals bei diesem MSI ein Match aufgrund eines Bugs neu gestartet. Im ersten Spiel des Tages zwischen G2 und SuperMassive, in dem der Wildcard-Vertreter einen guten Start hingelegt hatte, trat ein Fehler auf, durch den Stomaged seinen Champion "Elise" nicht bewegen konnte.

Durch die Angriffe mehrerer Sand-Soldaten von "Azir" auf "Elise" in der Nähe eines Towers wurde die Bewegungsfähigkeit des Junglers vollständig eingeschränkt, was eigentlich nicht der Fall sein sollte. SuperMassive machte von der Option, das Spiel mit anderen Picks und Bans neu zu starten, Gebrauch. Dieses verlor das Team dann aber deutlich.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel