vergrößernverkleinern
FORG1VEN gibt alles für die Worlds © Riot Games

Krakau - Das Spiel um Platz 3 des EU LCS Summer Splits steht bevor. Für H2k geht es um viel: Mit einem Sieg und Schützenhilfe im Finale kommt das Team auf die Worlds.

Von Mike Koch

Trotz der Niederlage gegen Splyce kann H2k gegen die Unicorns of Love in Krakau noch direkt zur Weltmeisterschaft eingeladen werden!

Wer kennt es nicht? Das Spiel um Platz 3 - das kleine Finale, wie es oft genannt wird. Eigentlich ist es eine undankbare Position für die beiden Teilnehmer: Im Halbfinale haben die Teams verloren und spielen nun nur noch um den dritten Platz – eine Randnotiz für die Statistiker.

So ist es zumindest in den meisten Sportarten, anders aber in der EU LCS: Für H2k steht viel auf dem Spiel. Das Team rund um Konstantinos "FORG1VEN" Tzortziou kann bei einem Sieg direkt zur Weltmeisterschaft in die USA fahren, wenn G2 Esports darüber hinaus noch das Finale gewinnen kann.

Direktqualifikation über die Punkte?

Für die Weltmeisterschaft gibt es zwei Direkteinladungen: Entweder man gewinnt das Finale des Summer Splits und fliegt damit als formstärkstes Team aus Europa auf die Worlds, oder man ergattert die meisten Punkte aus Spring und Summer Split, um das kontinuierlich beste Team dieses Jahres zu werden.

Nach dem dritten Platz im Frühling könnte H2k wieder in die Top Drei kommen und sich damit für die Weltmeisterschaft qualifizieren: Nur zwei Teams stehen da noch im Weg. Zuerst einmal muss H2k mit zwei Lokalmatadoren im Duell gegen Unicorns of Love ran und ihr Können unter Beweis stellen. Außerdem muss G2 Esports gegen Splyce gewinnen.

Falls es anders kommen sollte und die Dänen das Spiel gewinnen, sind die beiden Finalisten direkt qualifiziert und H2k müsste in den Regionial Qualifer, um die letzte Chance auf die Weltmeisterschaft zu wahren.

Mit polnischer Unterstützung gegen die Publikumslieblinge

Vor allem die Polen Marcin "Jankos" Jankowski und Oskar "VandeR" Bogdan werden alles dafür geben, um vor heimischen Publikum in Krakau zu überzeugen – immerhin geht H2k gegen die Jungs im pinken Dress als Favorit ins Rennen.

Nach einem schwachen Start in die Sommersaison reifte das Team unter FORG1VEN wieder zu einem Titelaspiranten und konnte sich in die Playoffs kämpfen.

Der Grieche, der erst kurzfristig für den verletzten Aleš "Freeze" Kněžínek eingesprungen war, führte sein Team in einen klaren 3:0-Sieg gegen Fnatic, um ins Halbfinale einzuziehen.

Dort traf H2k auf die Überraschung des Sommers: Splyce lag im Frühling noch auf dem achten Platz und stand nun im vorletzten Match der EU LCS Finals. Wie schon im Rest der Saison zeigte sich das dänische Team stark und schlug H2k mit 3:2. Splyce zieht ins Finale ein und H2k tritt gegen UoL an.

Video

Macht Exileh den Unterschied?

Wenn die Halle in Pink eintaucht und die Fans aus voller Inbrunst schreien, sind die Unicorns of Love auf der Bühne. Das sympathische Team weiß, wie man mit dem Publikum umgehen muss und es auf seine Seite zieht.

Video

Aber auch im Spiel zeigt das junge Team immer wieder starke Leistungen: Besonders der deutsche Mid-Laner Fabian "Exileh" Schubert steht auf dem Prüfstand.

Gegen Giants Gaming, die mit Lennart "Smittyj" Warkus ebenfalls einen deutschen Spieler haben, zeigte sich das Einhorn-Team stark und siegte mit 3:1, um dann im Halbfinale gegen G2 Esports, das beste Team der regulären Saison auszuscheiden.

Zwar kann UoL nicht mehr über die Punkte auf die Finals kommen, ein Sieg gegen H2k würde ihnen aber das benötigte Selbstvertrauen geben, um im Regional Turnier den letzten Platz für die Worlds zu ergattern.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel